Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Der Günzburger Bauausschuss fühlt sich entmündigt

Günzburg
02.11.2020

Der Günzburger Bauausschuss fühlt sich entmündigt

Gar nicht einer Meinung waren Günzburger Stadträte und die Rathausverwaltung.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archivbild)

Plus Wohnprojekt in Günzburg löst eine Debatte aus. Warum Stadträte mit der Vorgehensweise der Verwaltung ein Problem haben.

Das geplante Mehrfamilienhaus in Günzburg an der Weißenhorner Straße mit 13 Wohnungen sorgt weiter für Aufsehen. Nachdem der Bauausschuss in seiner Sitzung knapp mit 8:6 für das Vorhaben stimmte, gab Oberbürgermeister Gerhard Jauernig wenige Tage später auf Nachfrage unserer Zeitung bekannt, dass er den Beschluss nicht umsetzen werde. Grund hierfür sei die seiner Meinung nach nicht vorhandene Übereinstimmung mit dem Paragrafen 34, wonach sich das Bauvorhaben nicht in die Umgebung einfüge (wir berichteten). Nachdem die öffentliche Erklärung des Oberbürgermeister bei manchen Mitgliedern des Bauausschusses unter anderem den Anschein erweckte, als verhielten sie sich rechtswidrig, haben eine gemeinsame Stellungnahme abgegeben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.