Startseite
Icon Pfeil nach unten
Günzburg
Icon Pfeil nach unten

Günzburg: Günzburger fliegt mit selbst gebautem Flugzeug nach Amerika

Günzburg

Günzburger fliegt mit selbst gebautem Flugzeug nach Amerika

    • |
    Wochenlang haben sie sich nicht persönlich gesehen. Am Montag wurde Ozeanflieger Hermann Schiele (Mitte) von seinem Sohn Norman und seiner chinesischen Ehefrau Shanshan Liu Schiele auf dem Günzburger Flugplatz begrüßt. Schieles selbst gebautes Flugzeug, dem er den Kurznamen seiner Frau gab, absolvierte 38000 Kilometer ohne Probleme. Nicht einmal die Reifen mussten irgendwann einmal aufgepumpt werden.
    Wochenlang haben sie sich nicht persönlich gesehen. Am Montag wurde Ozeanflieger Hermann Schiele (Mitte) von seinem Sohn Norman und seiner chinesischen Ehefrau Shanshan Liu Schiele auf dem Günzburger Flugplatz begrüßt. Schieles selbst gebautes Flugzeug, dem er den Kurznamen seiner Frau gab, absolvierte 38000 Kilometer ohne Probleme. Nicht einmal die Reifen mussten irgendwann einmal aufgepumpt werden.

    Hermann Schiele hat ein gutes Zahlengedächtnis. Muss er wohl auch, denn exakte Angaben sind in seinem Beruf und seinem Hobby gleichermaßen überlebenswichtig. Als Flugkapitän sitzt der Mann, der Fluglehrer im Luftsportverein Günzburg ist, hinter dem Steuer einer deutlich größeren Maschine. Er ist seit elf Jahren verantwortlich dafür, dass eine Boeing 747 der Lufthansa pünktlich und vor allem sicher von einem Ort zum anderen kommt.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden