Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Hackfleischbällchen ist vermutlich ein Giftköder

Günzburg

03.04.2021

Günzburg: Hackfleischbällchen ist vermutlich ein Giftköder

Die Polizei ermittelt wegen des Ausbringens von Giftködern. Nicht der erste Fall in der jüngsten Vergangenheit in Günzburg.
Foto: Ralf Lienert (Symbolbild)

Hundebesitzer findet den Fleischklops während des morgendlichen Spaziergangs mit seinem Vierbeiner. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Ein Günzburger fand beim Gassi gehen mit seinem Hund am Donnerstagmorgen ein Hackfleischbällchen in einer Grünfläche Am Mittleren Stadtbach. Es wird vermutet, dass es sich hierbei um einen Giftköder handelt. Glücklicherweise hat der Hund nichts von dem Fleischbällchen gefressen und erlitt somit keinen Schaden. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefon 08221/919-0 in Verbindung zu setzen. (zg)

Lesen Sie auch:

Erneut Giftköder in Günzburg gefunden

Möglicher Giftköder bei Spaziergang in Günzburg entdeckt

Hunde in Günzburg vergiftet: Frau klagt auf Schadensersatz

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren