Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg/Leipheim: Fahren ohne Erlaubnis: Polizei ertappt gleich zwei Verkehrssünder

Günzburg/Leipheim
08.09.2021

Fahren ohne Erlaubnis: Polizei ertappt gleich zwei Verkehrssünder

Zwei Fahrer ohne Fahrerlaubnis hat die Polizei erwischt.
Foto: Becker, dpa (Symbolbild)

Während der eine gar keinen Führerschein mehr hat, hätte der andere sein ausländisches Dokument in eine deutsche Fahrerlaubnis umwandeln lassen müssen.

Gleich bei zwei Kontrollen während einer Streife haben Beamte der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm am Dienstagnachmittag jeweils ein Vergehen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis festgestellt.

So konnte bei der ersten Kontrolle in Günzburg ein 56-Jähriger seinen Führerschein nicht vorzeigen. Den habe er angeblich zu Hause vergessen, alle anderen Dokumente hatte er hingegen dabei. Ermittlungen vor Ort ergaben dann, dass ihm die Fahrerlaubnis schon länger aufgrund behördlicher Weisung entzogen worden war.

Bei der zweiten Kontrolle auf der Tank- und Rastanlage Leipheim ertappten die Beamten den Fahrer eines Kleintransporters dabei, wie er mit seinem nationalen kosovarischen Führerschein in Deutschland unterwegs war. Da der 39-jährige Kosovare bereits seit zehn Jahren in Deutschland lebt, hätte er seinen Führerschein in eine deutsche Fahrerlaubnis umwandeln lassen müssen. Die Frist hierfür beträgt sechs Monate. Gegen beide Fahrer erstellen die Beamten Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Auch untersagten sie beiden Personen die Weiterfahrt, meldet die Polizei. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.