Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Messerstecher aus Tiefgarage in Günzburg bekommt milde Strafe

Günzburg
02.11.2020

Messerstecher aus Tiefgarage in Günzburg bekommt milde Strafe

Die Tiefgarage am Günzburger Forum ist zum Tatort eines Messerangriffs geworden.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Plus Ein junger Mann wird bei einer Messerstecherei in Günzburg im Gesicht und am Hals verletzt. Mehr als zweieinhalb Jahre später muss sich der Täter vor Gericht in Memmingen verantworten.

Ein Zweikampf sollte es sein, „eins gegen eins“, Mann gegen Mann, ausgetragen mit Fäusten. Der Tatort: eine Tiefgarage inmitten von Günzburg. Dann aber zückte einer der beiden Duellanten ein Messer und fügte seinem Kontrahenten Schnitt- und Stichverletzungen im Gesicht, am Hals und am Handrücken zu. Die Anklage vor dem Schöffengericht Memmingen lautet dementsprechend: gefährliche Körperverletzung. Zunächst mussten die Richter jedoch klären, wie es zu dem verabredeten Faustkampf gekommen war und was ein Messer dabei zu suchen hatte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.