Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Wer zahlt für Corona-Test? - Günzburgerin erlebt Telefon-Marathon

Günzburg
01.07.2020

Wer zahlt für Corona-Test? - Günzburgerin erlebt Telefon-Marathon

So sieht es aus, wenn ein Mitarbeiter in der Notaufnahme der Kreisklinik Günzburg einen Abstrich für einen Corona-Test nimmt. Eine Günzburgerin, die sich in Augsburg operieren lassen wollte, hatte wegen eines solchen Abstrichs nun einen Telefon-Marathon hinter sich.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbol)

Plus Eine Günzburgerin soll operiert werden und benötigt dafür einen Corona-Test – doch das ist nicht so leicht. Warum sich die Frau ärgert und was Mediziner sagen.

Wer in Bayern einen Corona-Test machen lassen möchte, kann das seit 1. Juli bei allen bayerischen Vertragsärzten tun. Der freiwillige Test für die Bewohner Bayerns ganz ohne Symptome ist Bestandteil des bayerischen Testkonzepts. Die Kosten trägt vollständig der Freistaat Bayern, ist auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren zu lesen. Die Kostenabrechnung übernimmt die Kassenärztliche Vereinigung. Anders verhält es sich mit dem Corona-Test vor einem Krankenhausaufenthalt – und sorgt mitunter für Probleme.

Die Diskussion ist geschlossen.