1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg ist eines der beliebtesten Reiseziele Bayerns

Tourismus

14.02.2018

Günzburg ist eines der beliebtesten Reiseziele Bayerns

Der Marktplatz ist Günzburgs „gute Stube“. Viele Gäste aus dem In- und Ausland kommen gerne in die Stadt. Das zeigen die Tourismuszahlen.
Bild: Bernhard Weizenegger (Archiv)

In Günzburg werden bei den Übernachtungszahlen wieder Rekorde vermeldet. Woran das liegt und wie es weitergehen soll.

Die Entwicklung des Tourismus in Günzburg kennt weiterhin nur eine Richtung: steil nach oben. Im neunten Jahr in Folge werden bei Übernachtungszahlen Rekorde vermeldet. Mit einer halben Million Übernachtungen jährlich gehört die Große Kreisstadt Günzburg zu den beliebtesten Reisedestinationen in Bayern.

„In den Berechnungen für das Jahr 2017 wurde der Meldefehler des Legoland-Feriendorfes berücksichtigt“, erklärt die Leiterin der Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Anja Hauke. Im Jahr 2017 wurden in den Günzburger Beherbergungsbetrieben 495450 Übernachtungen registriert. Das ist im Vergleich zum Jahr 2016 eine Steigerung von 6,9 Prozent. Ausländer übernachteten 271423 Mal hier, Inländer belegten 224027 Betten.

Mit den Gästeübernachtungen sind zugleich auch die Gästeankünfte angestiegen. Die Zahl der Ankünfte im Jahr 2017 war mit 313739 um sechs Prozent höher als in 2016. Im vergangenen Jahr kamen 143211 Gäste aus Deutschland und 170528 Gäste aus dem Ausland in Günzburg an. Die tatsächlichen Zahlen dürften allerdings noch höher liegen, denn die Statistik erfasst nur Betriebe mit mindestens zehn Betten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Gründe für die bisher beste touristische Bilanz sind laut Pressemitteilung der Stadt vielfältig. Der Hauptgrund für den anhaltenden Boom sei die Aufstockung der Gästebetten. 2017 standen 2386 Betten im Günzburger Stadtgebiet zur Verfügung, die in den Monaten Juli und August zu mehr als 80 Prozent ausgelastet waren.

Eine weitere Ursache für die gestiegenen Tourismuszahlen ist auch der wachsende Fahrradtourismus in der Region. Nach den Erfahrungen von Anja Hauke suchen inzwischen immer mehr Radler die Region gezielt für einen mehrtägigen Radlerurlaub aus. Sie rechnet für das aktuelle Jahr mit einer weiteren Steigerung der touristischen Zahlen, auch deshalb, weil der Freizeitpark Legoland im Feriendorf sein Pirateninselhotel mit mehr als 500 Betten eröffnet. Durch weitere touristische Angebote will sie die aktuelle durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 1,6 Tagen weiter ausbauen.

„Durch den Tourismus wird die Attraktivität und die Lebensqualität für die Bewohner unserer Region gesteigert“, sagt der Günzburger Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Er spricht in der Pressemitteilung gleichzeitig vom „Jobmotor“ Tourismus. zg

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Sulzberger_Hof_Zimmer019.jpg
Burgau

Dickes Plus bei den Übernachtungen

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!