Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburgs Musikregion versammelt sich

Landkreis Günzburg

15.11.2018

Günzburgs Musikregion versammelt sich

Sopranistin Susanne Rieger ist nach der Pause im zweiten Teil des Konzertabends zu hören.
2 Bilder
Sopranistin Susanne Rieger ist nach der Pause im zweiten Teil des Konzertabends zu hören.

Junge und erfahrene Musiker, Einzelkünstler und Bands geben sich am Samstag im Forum am Hofgarten ein Stelldichein. Warum besondere Momente garantiert sind.

Die Abfolge der Lieder steht, die Reihenfolge der Künstler auch. Jetzt wird noch fleißig geprobt, damit GZ-XL 2018 zu einem konzertanten Ereignis wird, an das sich die Menschen gerne und noch lange zurückerinnern werden. So schwebt es zumindest dem Organisator Hermann Skibbe vor. Mit Jürgen „Joe“ Gleixner hat er ein abwechslungsreiches Programm für diesen Samstag, 17. November, zusammengestellt. Abwechslungsreich allein schon deshalb, weil die Musiker, die auf der Bühne stehen werden, ganz unterschiedliche Richtungen repräsentieren. Die Klassik wird an diesem Abend ebenso ihren Platz bekommen wie Mundartgesang, Instrumentalspiel, Rock- und Big-Band-Sound. „Wir wollen zeigen, was die Region an tollen Künstlern zu bieten hat“, sagt Musikproduzent Skibbe, der mit seiner gleichnamigen Band einen Teil des Abends bestreitet.

Ehemalige Redaktionsleiter der Günzburger Zeitung moderieren

Verbal begleitet werden die Musikerinnen und Musiker von früheren oder aktuellen Vertretern der Günzburger Zeitung – wobei die Ehemaligen ganz klar in der Überzahl sind. Sie alle übernehmen kurze Moderationen während des Konzertabends. Einen besonderen Augenblick dürfte Gerd Horseling, stellvertretender Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, erleben. Denn er trifft auf den 67-jährigen Liedermacher Hubert Endhardt. Horseling hatte als Volontär der Günzburger Zeitung vor fast 40 Jahren einen seiner ersten Artikel über den Mann mit der Gitarre geschrieben. Weitere Moderatoren sind unter anderem die früheren GZ-Redaktionsleiter Walter Kaiser, Berthold Veh, Alf Geiger und Ronald Hinzpeter.

Ein Schluck für den guten Zweck

GZ-XL 2018 beginnt um 20.15 Uhr. Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Das frühe Kommen lohnt sich – zum Beispiel, um genügend Zeit zu haben, das süffige Jubiläumsbier der Günzburger Radbrauerei zu kosten, das aus Anlass des 70-jährigen Bestehens der Günzburger Zeitung gebraut worden ist. Inzwischen ist dieses Festmärzen auch im ausgewählten Getränkehandel erhältlich. Die Brauerei hat das Jubiläumsbier (solange Vorrat reicht) für diesen Abend gespendet, Caterer Settele übernimmt den Verkauf kostenlos. Das bedeutet: Der Erlös jeder Flasche kommt zu 100 Prozent der Kartei der Not, dem Hilfswerk der Zeitung, zugute.

Wer im Forum am Hofgarten auftritt

Und das sind die Künstler:

Pia Wagner

Mit der neun Jahre alten Harfenistin, die an der Musikschule Günzburg unterrichtet wird, beginnt der Abend.

Skibbe Band

Kopf der Rockband ist Hermann Skibbe, der Sänger, Gitarrist, Komponist und Musikproduzent ist – und Hauptorganisator von GZ-XL 2018.

Joe Gleixner

Big Band Die Big Band wurde von Gleixner vor über 13 Jahren gegründet. Am Samstag tritt er mit etwa zwei Dutzend Mitwirkenden auf. Fünf Sängerinnen und Sänger sind auch dabei.

Hubert Endhardt

Der Liedermacher, geboren in Ichenhausen, trat vor gut einem Jahr erstmals nach 17-jähriger Pause wieder vor großem Publikum auf – in Günzburg.

Susanne Rieger

Die Sopranistin aus Krumbach begann vor 20 Jahren mit ihrer klassischen Gesangsausbildung. TV-Auftritte im Bayerischen Fensehen und ORF und die Hauptrolle im Musical Aida gehören zu ihren vielen Stationen.

Karten fürs Konzert gibt es im Vorverkauf im Forum am Hofgarten, Telefon 08221/3663-20 oder per E-Mail: forum-kartenverkauf@guenzburg.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren