Newsticker
Ukrainische Armee gerät in der Region Donezk zunehmend unter Druck
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Gundremmingen: Atommüll-Lager Gundremmingen: Beim Brandschutz gibt es weiter Streit

Gundremmingen
09.10.2020

Atommüll-Lager Gundremmingen: Beim Brandschutz gibt es weiter Streit

Ein Blick ins Atommüll-Zwischenlager Gundremmingen mit den Castorbehältern: Wer soll hier künftig für den Brandschutz zuständig sein?
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Gundremmingen will auch künftig eine Werkfeuerwehr für das Zwischenlager haben - was die Bundesgesellschaft als nicht nötig erachtet. Auch sonst gibt es Forderungen an den Bund.

Irgendwann soll der Brandschutz der Atommüll-Zwischenlager von den Werkfeuerwehren der Kernkraftwerke auf die örtlichen Wehren übergehen. Dagegen wehrt sich unter anderem der Gundremminger Bürgermeister Tobias Bühler (wir berichteten). Bei einer Tagung in Gorleben der Arbeitsgemeinschaft der Standortgemeinden mit kerntechnischen Anlagen in Deutschland (Asketa) ist auch das Thema gewesen - und viele seien über die Haltung des Bunds ziemlich verärgert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.