Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Gundremmingen: Störungsfreier Protest beim Atomkraftwerk

Gundremmingen
24.04.2016

Störungsfreier Protest beim Atomkraftwerk

Mit einem Sternmarsch am Kreisverkehr vor dem Atomkraftwerk Gundremmingen endete die Protestkundgebung „Abschalten vor der Gau“.
3 Bilder
Mit einem Sternmarsch am Kreisverkehr vor dem Atomkraftwerk Gundremmingen endete die Protestkundgebung „Abschalten vor der Gau“.
Foto: Greta Kaiser

Etwa 750 Teilnehmer fordern das „Abschalten vor dem Gau“. Dabei ging es nicht nur um das Erinnern an die Katastrophe von Tschernobyl vor 30 Jahren.

Der Start war wenig verheißungsvoll. Vor 50 Jahren war Block A des Atomkraftwerkes Gundremmingen in Betrieb gegangen. Zehn Jahre, zwei tote Arbeiter und einen Totalschaden später musste der Reaktor schon wieder aufgegeben werden. Keinen Deut sicherer seien die noch laufenden Blöcke B und C sowie das atomare Zwischenlager in Gundremmingen, erklärten Sprecherinnen und Sprecher verschiedener Anti-Atom-Initiativen bei einer Protestkundgebung am Samstagnachmittag. Deshalb lautete ihre Forderung: schneller Ausstieg aus Atomkraft und Kohle, hin zu einer wirklichen Energiewende.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.