Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Handball-Bayernliga: Zwei Leistungsträger sagen Servus beim VfL Günzburg

Handball-Bayernliga
26.04.2019

Zwei Leistungsträger sagen Servus beim VfL Günzburg

Manuel Scholz (links) kam 2017 zum VfL Günzburg. Er kam vom TSV Friedberg, genauso wie Teamkollege Stefan Knittl (rechts). Er spielt seit 2016 beim VfL. Jetzt sagen beide aus beruflichen Gründen Servus. Ziel unbekannt.
Foto: Ernst Mayer

Beim letzten Heimspiel der Saison verabschieden sich zwei Stützen der Günzburger Handballer. Der Gegner wird da fast zur Nebensache. Doch das ist gefährlich.

Die Zeichen stehen auf Abschied beim VfL Günzburg. Am Samstag um 19.30 Uhr empfängt Günzburg die Handballer der HT München zum letzten Heimspiel der Saison. Für Stefan Knittl und Manuel Scholz wird es das Abschiedsspiel. Die Leistungsträger, die zu weinroten Sympathieträgern geworden sind, können in der kommenden Spielzeit aus beruflichen Gründen den Fahraufwand nach Günzburg nicht mehr betreiben. Zusätzlich muss das Bayernliga-Publikum zu Mannschaftskapitän Axel Leix Servus sagen. Er ist nicht nur der „letzte Mohikaner“ aus dem Bezirksoberliga-Team, mit dem Stephan Hofmeister vor sechs Jahren den Günzburger Aufstieg begann. Leix ist auch wegen seines überragenden Einsatzes in der Abwehr zu einem Publikumsliebling geworden. Der stets Fröhliche bleibt dem Verein aber in der Reservemannschaft erhalten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.