Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Höhere Mitgliedsbeiträge beim TSV Burgau beschlossen

23.06.2009

Höhere Mitgliedsbeiträge beim TSV Burgau beschlossen

Burgau (ulan) - Neuwahlen des Vizepräsidenten, der Schatzmeisterin, der Schriftführerin und des Revisors standen auf der Tagesordnung der Delegiertenversammlung des TSV Burgau. 52 Delegierte der acht aktiven TSV-Abteilungen waren ins Sportheim gekommen. Präsident Eckhard Lenz begrüßte unter anderem TSV-Ehrenpräsident Joachim Pohlert und den Zweiten Bürgermeister Hermann Mühlbauer.

Lenz bedankte sich bei den vielen Ehrenamtlichen in den Abteilungen für ihr Engagement und dafür, dass sei ein breites Sportangebot, sowohl in der Spitze als auch in der Breite, anbieten. "Wie erfolgreich die Burgauer Sportler sind, sieht man bei den jährlichen Sportlerehrungen der Stadt Burgau. Hier sind immer zahlreiche TSV-Aktive vertreten", sagte der Präsident.

Haushalt genehmigt

Nach den Berichten von Schatzmeisterin Marianne Jobst und Revisor Hans Rehklau wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Nach den Berichten der Abteilungsleiter der Sparten Turnen, Gewichtheben - Kraftsport - Fitness, Fußball, Leichtathletik, Handball, Tennis, Tischtennis und Stockschützen wurde der Haushaltsplan für das Jahr 2010 genehmigt.

Höhere Mitgliedsbeiträge beim TSV Burgau beschlossen

Ohne große Diskussion beschloss die Versammlung die Erhöhung der Beiträge für das kommende Jahr. In Zukunft wird die Einzelmitgliedschaft 41 Euro (zuvor 38 Euro) kosten, Jugendliche von 14 bis 17 Jahren zahlen 20 statt bisher 18 Euro. Die Mitgliedschaft für Kinder bis 13 Jahre kostet 17 statt bisher 15 Euro. Der Familienbeitrag wurde um fünf Euro auf 55 Euro erhöht.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war die Änderung der Satzung. Die Delegierten änderten die Satzung so ab, dass in Zukunft Vereinsämter entgeltlich auf der Grundlage eines Dienstvertrages oder gegen Zahlung einer Aufwandsentschädigung ausgeübt werden. Die Entscheidung über eine entgeltliche Vereinstätigkeit trifft das Präsidium.

Vor den Neuwahlen stand die Ehrung von treuen Vereinsmitgliedern auf der Tagesordnung (siehe Kasten). Für 70-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Otto Meyer geehrt. Er ließ es sich nicht nehmen, die Auszeichnung persönlich abzuholen. Meyer erhielt lange anhaltenden Applaus. Viele Delegierte erinnerten sich an die Festrede des ehemaligen Staatssekretärs bei der 125-Jahr-Feier vor zwei Jahren.

Die Teilneuwahlen unter der Leitung von Wahlleiter Hans Rehklau waren sehr gut vorbereitet und gingen daher schnell über die Bühne. Vizepräsident Gerhard Müller, Schatzmeisterin Marianne Jobst, Schriftführerin Birgit Mayer und Revisor Hans Rehklau wurden einstimmig wiedergewählt. Nachdem zum Punkt Wünsche und Anträge keine Meldungen vorlagen, beendete Eckhard Lenz die Versammlung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren