Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. In der Gaisbauer-Backstube geht es weiter

Ichenhausen/Burtenbach

30.12.2017

In der Gaisbauer-Backstube geht es weiter

Petra und Tamara Thoma sind die neuen Chefinnen in der Bäckerei Gaisbauer an der Von-Stain-Straße in Ichenhausen.
Bild: Christian Kirstges

Noch ist der Betrieb in Ichenhausen geschlossen. Die Schwester des bisherigen Betreibers und ihre Tochter haben ihn aber jetzt übernommen. Doch was passiert mit der Bäckerei Kraus?

Die Kunden waren traurig, Ichenhausens Bürgermeister Robert Strobel ebenfalls und der Obermeister der Bäckerinnung Günzburg-Krumbach, Günther Weindl, erst recht. Denn die Bäckerei Gaisbauer hatte Ende Oktober geschlossen, es sollte für immer sein. Und damit wäre wieder ein Handwerksbetrieb im Landkreis verschwunden. Nun können sich alle freuen, denn es kommt anders. Mit einer Stellenanzeige hat Familie Thoma in unserer Zeitung bereits Konditoren, Verkäufer und Aushilfen für die Wiedereröffnung der Bäckerei gesucht, im Februar nächsten Jahres soll es dort losgehen.

Führen wird sie Petra Thoma, die Schwester des bisherigen Betreibers Werner Gaisbauer, und ihre Tochter Tamara Thoma. Beide haben 17 beziehungsweise zehn Jahre im Betrieb gearbeitet und wollen die Tradition nicht sterben lassen. Es hätten zwar ständig Leute angerufen, die die Räume haben und dort eine Filiale einer Bäckerei oder gar eine Pizzeria einrichten wollten, aber das kam für sie nicht infrage. Seit 1960 gebe es das Unternehmen, der Bruder habe es 1989 übernommen, „das kann man nicht so einfach untergehen lassen“, sagt Petra Thoma.

Die 55-Jährige freut sich, dass es bald wieder weitergeht wie früher. Ihr jüngerer Bruder, Jahrgang 1965, wird auch einsteigen. Er ist Bäckermeister und hat im Landkreis Augsburg in einer großen Bäckerei gearbeitet, will aber wieder handwerklich tätig sein. Dass er den Namen Gaisbauer trägt, sei ein schöner Nebeneffekt. Zwar hätten sich auf die Stellenanzeige einige Interessenten gemeldet, aber bislang fehlt noch ein Konditor. Die bisherigen Mitarbeiter hätten schon andere Anstellungen gefunden, sodass sie neues Personal einstellen werden.

Die Rezepte bleiben die bewährten, neue Ideen soll es aber geben

Wie schnell sie das finden, beeinflusst den Termin der Wiedereröffnung, später als der 5. Februar soll es nicht werden. Petra und Tamara Thoma sind Werner Gaisbauer dankbar, dass er das Unternehmen an sie übergeben hat und ihnen diese Chance gibt, „er hätte von anderen viel Geld dafür bekommen“, sagt seine Schwester. Er selbst wünscht ihnen viel Glück für den Neuanfang, sagt er unserer Zeitung. Der Laden soll mit neuen Ideen ausgebaut werden, die Rezepte bleiben aber die bewährten – wobei die neuen Mitarbeiter auch eigene mitbringen dürfen. Lieferungen an Betriebe oder Einrichtungen wird es allerdings nicht mehr geben, „wir konzentrieren uns auf unseren Laden, auf unsere Kundschaft“.

Die Backstube ist bereits geputzt worden, der Verkaufsraum wird noch auf Vordermann gebracht. Geöffnet sein wird montags bis freitags von 6 bis 12.30 und von 14 bis 18 Uhr, samstags von 6 bis 12.30 und sonn- sowie feiertags von 7 bis 11 Uhr. Die neuen Chefinnen freuen sich über den vielen Zuspruch, den sie erfahren haben, da sei ihnen nichts anderes übrig geblieben, als einfach weiterzumachen, betont die 25-jährige Tamara Thoma, die schon im Betrieb gelernt hat.

Auch Innungs-Obermeister Weindl freut sich über diese gute Nachricht, „das ist sehr erfreulich“. Und zum Glück habe es auch keine neue Hiobsbotschaft zur Schließung weiterer Bäckereien gegeben. Wegen vieler Auflagen und hohen Anschaffungskosten sei es fast nur noch möglich, in einen bestehenden Betrieb einzusteigen.

Burgauer Filialen der Bäckerei Kraus sollen an Thannhauser Bäckerei gehen

Definitiv aufhören wird aber, wie berichtet, Johann Kraus. Er betreibt noch bis Silvester das Hauptgeschäft in Burtenbach sowie Filialen in Burgau, Röfingen und Thannhausen. Er will die Zweigstellen an einen Investor verkaufen, das Hauptgeschäft wird keine Bäckerei mehr sein. Die 40 Mitarbeiter habe er weitervermitteln können, sagte er im Oktober.

Nun will er sich gegenüber unserer Zeitung nicht mehr äußern. Weindl bestätigt, dass ein Teil der Filialen an die Thannhauser Bäckerei Bosch geht. Geschäftsführer und Bäckermeister Helmut Bosch sagt, dass er die Filiale im Burgauer Stadtteil Oberknöringen wegen der guten Lage zum 3. Januar übernimmt, dort hängt schon sein Logo. Bei der zweiten Filiale in der Stadt müssten erst die Eigentumsverhältnisse geklärt werden. „Die anderen übernehme ich definitiv nicht.“ Was damit wird, bleibt somit unklar. Bosch betreibt neben dem Hauptgeschäft und einer Filiale in Thannhausen Zweigstellen in Jettingen-Scheppach, Kirchheim, Dinkelscherben und Ziemetshausen sowie Verkaufswagen. Burgau sei eine gute Ergänzung. Die dortigen Mitarbeiter will der Handwerksbäcker übernehmen.

Für die Poststelle in Burtenbach ist eine Lösung gefunden

Wenn sich Kraus zur Ruhe setzt, wird er nur bis zur nächsten Wahl Vize-Obermeister der Innung sein. Im Frühjahr wird die Nachfolge entschieden, sagt Weindl. Ohne eigenen Betrieb sei eine Mitgliedschaft unmöglich, aber Kraus wolle auf privater Ebene weiter helfen. So soll auch der bevorstehende Bäckerball wieder ein Erfolg werden.

Eine Lösung gibt es für die Poststelle in Burtenbach, die in den Räumen der Bäckerei Kraus untergebracht ist. Erhard Dolde von der Gemeindeverwaltung sagt auf Anfrage, dass die Deutsche Post eine Filiale im Rückgebäude der VR-Bank Donau-Mindel an der Hauptstraße 34a einrichtet, nicht weit vom bisherigen Standort. Weil kein externer Betreiber gefunden wurde, setze sie eigenes Personal ein. Post-Sprecher Klaus-Dieter Nawrath bestätigt das, sagt aber, dass der eigene Betrieb von Filialen eine Ausnahme sei. Das geschehe nur, wenn kein Partner gefunden wird. Die Post werde weiter Ausschau nach einem Externen halten. Geöffnet ist ab Dienstag, 16. Januar, montags bis freitags von 14.30 bis 17.30 und samstags von 10 bis 13 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren