Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Interview zu Ostern: „Der Mensch bleibt in der Liebe Gottes lebendig“

Interview zu Ostern
20.04.2014

„Der Mensch bleibt in der Liebe Gottes lebendig“

Die Auferstehung, so wie sie Edigna Schreml in der Kapelle der Günzburger Kreisklinik gemalt hat. Christen feiern an Ostern die Auferstehung Jesu von den Toten.
2 Bilder
Die Auferstehung, so wie sie Edigna Schreml in der Kapelle der Günzburger Kreisklinik gemalt hat. Christen feiern an Ostern die Auferstehung Jesu von den Toten.
Foto: Berthold Veh

Theologe Dr. Hermann Wohlgschaft sagt, warum er an die Auferstehung glaubt. Dies sei kein Faktenwissen, erklärt der Klinikseelsorger. Wohl aber eine feste Zuversicht.

Als Günzburger Klinikseelsorger hat Dr. Hermann Wohlgschaft ständig mit den letzten Dingen zu tun. Er begleitet Menschen am Ende ihres Lebensweges. Der katholische Geistliche ist aber nicht nur Seelsorger, sondern auch Theologe. In seinem Buch „Erfülltes Leben“ (183 Seiten, Echter-Verlag) denkt der 70-Jährige über den Tod hinaus. Wir sprachen mit Wohlgschaft über die Auferstehung Christi, die Gläubige an Ostern feiern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.