Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Investition: Neues Potenzial für Diagnostik und Behandlung in Burgau

Investition
14.12.2018

Neues Potenzial für Diagnostik und Behandlung in Burgau

Das Therapiezentrum Burgau hat ein neues Gerät. Martin Rosenfelder, wissenschaftlicher Mitarbeiter, stellt es vor.
Foto: Elise Herzig/Therapiezentrum

Das Therapiezentrum hat ein neues Gerät. Es macht sich starke Magnetfelder zunutze

Das Therapiezentrum in Burgau ist seit Neuestem im Besitz einer medizinischen Technik, die neues Potenzial für Diagnostik und Therapie verspricht: repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) mache sich starke Magnetfelder zunutze, die im Gehirn einen elektrischen Strom induzieren und so bestimmte Bereiche wahlweise schwächen oder stärken können. Diese Technik werde seit Längerem erfolgreich hauptsächlich in der Psychiatrie eingesetzt und verspreche dort Linderung bei depressiven Leiden oder Angststörungen, heißt es in der Mitteilung der Klinik. Aber auch bei neurologischen Erkrankungen wie beispielsweise Morbus Parkinson oder Schlaganfällen werde die Magnetstimulation zur Therapie verwendet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.