Newsticker
42 Staaten fordern Abzug russischer Truppen aus AKW Saporischschja
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Jettingen-Scheppach: Neuer Hochbehälter geplant: Sicheres Wasser für Scheppach

Jettingen-Scheppach
28.01.2021

Neuer Hochbehälter geplant: Sicheres Wasser für Scheppach

Der Hochbehälter in Scheppachs Winteridylle mit der Wallfahrtskirche Allerheiligen im Hintergrund: Die Anlage stammt aus dem Jahr 1960 und soll durch einem Neubau mit größerer Kapazität ersetzt werden.
Foto: Peter Wieser

Plus Im Marktgemeinderat von Jettingen-Scheppach wurden die Planungen für einen Hochbehälter vorgestellt. Warum der alte nicht mehr taugt und was der neue kostet.

Der Wasserhochbehälter in Scheppach soll zurückgebaut und daneben durch einen Neubau ersetzt werden. Im Februar letzten Jahres wurde im Jettingen-Scheppacher Marktgemeinderat ein erster Entwurf vorgestellt. In der Sitzung am Dienstag erörterte Uli Pühler vom Ulmer Ingenieurbüro Wassermüller, das den Markt seit vielen Jahren in der Trinkwasserversorgung begleitet, die nun ausgearbeitete Entwurfsplanung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.