Newsticker

Corona: Altmaier fordert Überprüfung der bisherigen Corona-Maßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. „Keine Verbesserungen für Bahnkunden“

Regio-S-Bahn

25.10.2013

„Keine Verbesserungen für Bahnkunden“

Bund Naturschutz kritisiert Planung auf der Strecke Ulm–Günzburg

Landkreis Der Bund Naturschutz begrüßt die Pläne für die Regio-S-Bahn Donau-Iller (wir berichteten). Allerdings macht der Günzburger Alexander Besdetko erhebliche Mängel im bayerischen Teil aus. „Von Verbesserungen für die Bahnkunden in unserem Bereich kann damit ausdrücklich nicht gesprochen werden“, sagt der Vertreter der Kreisgruppe Günzburg im Bund Naturschutz.

Er widerspricht damit der Darstellung in der Günzburger Zeitung nach der jüngsten Kreisausschuss-Sitzung. Dort hatte der Direktor des Regionalverbands Donau-Iller, Markus Riethe, die Ergebnisse der Hauptstudie für die Regio-S-Bahn vorgestellt. Die Verbesserungen auf den anderen Zulaufstrecken in die Oberzentren Ulm und Memmingen werde sich auch die Zahl der Fahrgäste auf den Strecken im Landkreis erhöhen, hieß es.

Auf der bayerischen Donautalbahn werde lediglich der Status quo mit dem bestehenden „Nahezu-Halbstundentakt“ durch die sich überlappenden Regionalbahnen von und nach München und Ingolstadt festgeschrieben, kritisiert dagegen Besdetko. Der bestehende Busverkehr werde nach den bisherigen Planungen nicht eingebunden.

Besdetko sagt: „Wir fordern für die Strecke Ulm–Günzburg ebenfalls ein klar erkennbares S-Bahn-Konzept.“ Hierzu gehöre unter anderem eine Ertüchtigung des Bahnhofs Nersingen in Form von barriere- und kreuzungsfreien Zugängen. Nersingen sei bald der einzige Bahnhof auf der Achse Stuttgart–München, bei dem die Fahrgäste die Gleise queren müssten. Darüber hinaus fordern der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der umweltorientierte Verkehrsclub Deutschland (VCD) die Reaktivierung der Haltestellen in Burlafingen und (Unter-)Fahlheim sowie die Einrichtung eines neuen Haltes „Neu-Ulm-Industrie“ bei Offenhausen. Die Buslinien aus dem Landkreis Günzburg müssten in Nersingen mit der Bahn verknüpft werden. (bv, zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren