1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kinderfeuerwehr gehört auch offiziell dazu

Dienstversammlung

27.03.2019

Kinderfeuerwehr gehört auch offiziell dazu

Urkunden besiegeln die Übernahme der Kinderfeuerwehr als gemeindliche Einrichtung in Bubesheim. Unser Bild zeigt die Mitglieder der Bubesheimer Feuerwehr-Führung mit Kreisbrandmeister Ralf Maier und Bürgermeister Walter Sauter sowie Kommandant Bernd Wiedenmann (Dritter, Zweiter und Erster von rechts).
Bild: Feuerwehr

Die Gruppe ist nun Teil der gemeindlichen Einrichtung in Bubesheim

Die Feuerwehr Bubesheim hatte im vergangenen Jahr gut zu tun: Kommandant Bernd Wiedenmann berichtete in seinem Jahresrückblick von zehn Brandeinsätzen, sechs Technischen Hilfeleistungen sowie sieben Verkehrs- und Sicherheitswachen mit gesamt 452 Dienststunden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

20 Übungen, fünf Technische Dienste und sonstige Vorgänge schlugen mit 682 Stunden zu Buche. Ausbildungen auf Landkreisebene wurden mit 284 Stunden absolviert. Wiedenmann dankte allen ehrenamtlichen für ihre hervorragende Leistung und die Einsatzbereitschaft im zurückliegenden Jahr. Der Kommandant begrüßte sieben Zugänge in die aktive Wehr, fand aber auch mahnende Worte in Richtung der Bürokratie.

Jugendleiter Achim Schrecker blickte auf 16 Übungen mit 44 Übungsstunden zurück. Zwei Jugendliche wechselten in die aktive Wehr, fünf wurden aus der Kinderfeuerwehr übernommen. Zum Jahresende wurden die zehn Jugendlichen mit zeitgemäßen Schutzausrüstungen ausgestattet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bürgermeister Walter Sauter sprach seinen Dank an die Feuerwehrler für ihren ehrenamtlichen Dienst aus. Nachträglich übergab Sauter den Betreuerinnen Tanja Schrecker und Conny Hummel die Übernahmeurkunde der Kinderfeuerwehr in die gemeindliche Einrichtung Feuerwehr.

Ein tolles Jahr erlebten die 14 Kinder der Kinderfeuerwehr (sechs bis zwölf Jahre) in altersgerechten Themen. Erstmals wurde der Kurs „Juniorhelfer“ absolviert. Auch kreative Arbeit und Basteln wurde angeboten und an der Dorfweihnacht präsentiert. Ein herzliches Dankeschön gab es von Vorstand Norbert Kraus für die Unterstützung an Helfer und Gönner für das gelungene traditionelle Maibaum- und Gartenfest. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren