Newsticker
Britische Regierung stuft Deutschland in niedrigste Risikokategorie herab
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kirchenkonzert: Liebe, Leidenschaft, Schmerz und Tränen

Kirchenkonzert
30.10.2018

Liebe, Leidenschaft, Schmerz und Tränen

Puccinis „Messa di Gloria“ in einer Aufführung des Burgauer Kammerchors mit (von links) Tenor Marco Antonio Rivera, am Pult Herwig Nerdinger, Bassbariton Lee Kwang-Keun.
Foto: Helmut Kircher

Neben zwei Kurzwerken war es Puccinis Messa di Gloria, die der Burgauer Kammerchor in den Mittelpunkt seines Auftritts in der Stadtpfarrkirche stellte.

Gerade mal 21 Jahre alt war Giacomo Puccini (1858-1924), als er dem Konservatorium seiner Heimatstadt Lucca eine große Messe für Chor, Orchester und zwei Solostimmen als Abschlussarbeit vorlegte. Trotz beachtlichen Erfolges bei der Uraufführung 1880 ließ der Jungkomponist seine erste umfangreiche Arbeit nicht veröffentlichen, es kam zu seinen Lebzeiten auch zu keiner weiteren Aufführung. Erst 72 Jahre später wurde sie von einem amerikanischen Priester wiederentdeckt und erlebte in Chicago ihre Wiedergeburt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.