1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kleiner Kader, großes Handicap

Fußball-Bezirksliga Nord

20.04.2019

Kleiner Kader, großes Handicap

Copy%20of%20ema240.tif
2 Bilder
Erfrischung wird Ozan Hakin diesmal eher brauchen als die Handschuhe: Thannhausens Torwart mutiert zum Feldspieler.

An unterschiedlichen Tabellenenden kämpfen die Fußballer aus Bubesheim und Thannhausen mit denselben Problemen. Die einen beißen auf die Zähne, die anderen stellen den Torwart ins Feld.

In der Fußball-Bezirksliga Nord muss die TSG Thannhausen am Osterwochenende 2019 zwei Mal ran. Am Karsamstagmittag ab 12 Uhr ist der TSV Aindling zu Gast im Mindelstadion und am Montag ab 13.30 Uhr spielt die TSG beim TSV Nördlingen II. Der zweite Bezirksligist aus dem Landkreis Günzburg, der SC Bubesheim, hat am Samstag ab 15.30 Uhr Heimrecht gegen den BC Adelzhausen.

Zwar sind es sechs Punkte Rückstand auf den FC Ehekirchen, aber der Bubesheimer Spielertrainer Marvin Länge und sein Team haben die Hoffnung auf den Meistertitel noch nicht aufgegeben. Länges Rechnung könnte tatsächlich aufgehen: „Ehekirchen spielt gegen Meitingen, bei einer Niederlage des Tabellenführers beträgt unser Rückstand nur noch drei Zähler. Voraussetzung dafür ist aber dann auch noch ein Sieg von uns über Adelzhausen.“

Marvin Länge: "Das geht an die Substanz"

Allerdings wird das Unterfangen, am Ende ganz oben zu stehen, sicher nicht einfach. Der kleine Kader der Bubesheimer ist im Saisonendspurt sicher ein großes Handicap. Wie schon in den vergangenen Jahren blieb das Verletzungspech dem SCB auch in dieser Saison treu. „Bei uns spielen acht oder neun Spieler ohne Unterbrechung seit drei Jahren durch, das geht an die Substanz“, weiß Länge, der selber zu diesen Akteuren gehört.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Aber im Saisonendspurt werden sich alle Bubesheimer noch einmal zusammen reißen und alles geben. „Die Partie gegen Adelzhausen wird alles andere als ein Spaziergang“, warnt Länge davor, das Team von Spielertrainer Wolfgang Klar zu unterschätzen. Der BC Adelzhausen belegt derzeit den zwölften Platz und ist damit nur einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt.

Das Hinspiel in Adelzhausen verlor der SCB 0:2.

Ordentlich verabschieden

In den verbleibenden sechs Partien der TSG in der Bezirksliga geht es nur noch darum, sich ordentlich aus dem schwäbischen Oberhaus zu verabschieden. „Wir sind zwar schon abgestiegen, wir spielen aber immer noch in der Bezirksliga und wollen keine Punkte herschenken“, appelliert Spielertrainer Anil Zambak an seine Akteure.

Die Thannhauser haben vor dem Doppel-Spieltag am Osterwochenende große Personalsorgen, berichtet Zambak. „Wir haben nur neun Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft zur Verfügung, die restlichen Akteure kommen aus der zweiten Mannschaft.“ Der Spielertrainer muss ebenso passen wie Ahmet Cam. Beide haben sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und werden voraussichtlich drei Wochen pausieren. Verletzt sind außerdem Ömer Yilmaz, Leutrim Tafaj und Ibrahim Selimaj. Aus beruflichen Gründen fehlt Michael Müller. Aufgrund des Personalmangels wird Torwart Ozan Hakin als Feldspieler auflaufen.

Wenig Konstanz, wenig Qualität

Sechs Wochen vor Saisonende macht Anil Zambak die fehlende Konstanz für den Abstieg aus der Bezirksliga verantwortlich: „Ich habe in den elf Spielen, in denen ich jetzt hier bin, nicht zwei Mal hintereinander dieselbe Mannschaft aufs Feld schicken können.“ Dadurch sei es unmöglich gewesen, Automatismen einzuüben. Ein weiterer Grund für den Abstieg ist auch die fehlende Qualität im Kader.

Grund für den Anstoß um 12 Uhr ist die Hochzeit eines Spielers des TSV Aindling. Die Verantwortlichen aus Aindling fragten an, ob die Partie vorverlegt werden könnte, damit die Aktiven an der Hochzeitsfeier teilnehmen können. „Dieser Bitte haben wir natürlich entsprochen“, sagt Zambak.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fonyod, Tanzgruppe
Serie zur Europawahl (5)

Die Donau verbindet Leipheim mit Ungarn

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen