Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Klimaschutz beschäftigt jetzt auch die Vhs Günzburg

Günzburg

17.01.2020

Klimaschutz beschäftigt jetzt auch die Vhs Günzburg

Ab Mittwoch liegt das neue Programmheft der Vhs Günzburg aus. Das Foto zeigt (von links) Leiterin und Geschäftsführerin Petra Demmel, Stellvertreter Norbert Mäusle, Barbara Lenzgeiger (Leiterin der Vhs-Außenstelle Jettingen-Scheppach), Mitarbeiterin Nathalie Charlet und Vorsitzenden Walter Czech.
Foto: Bernhard Weizengger

Das neue Programm der Volkshochschule liegt bald aus. Etwa 500 Kurse gibt es, davon 40 Veranstaltungen zum Schwerpunkt „zusammenleben, zusammenhalten“.

Wie werden aus gebrauchten Nespressokapseln schöne Schmuckstücke? Was bringt der Verzicht auf Plastik wirklich? Und wie können sich Wald- und Gartenbesitzer auf den Klimawandel einstellen? Um all diese Themen geht im neuen Semester bei der Günzburger Volkshochschule.

Schon das Herbstsemester stand im Zeichen von Zusammenleben und Zusammenhalten. „Wir hatten noch so viele weitere Ideen zu diesem Thema und sahen, dass auch die Notwendigkeit weiterhin gegeben ist, näher auf solche Themen einzugehen“, sagt Vhs-Leiterin Petra Demmel. Deshalb wird der Schwerpunkt im neuen Programmheft, das am Mittwoch erscheint, fortgeführt.

Demokratie, Integration, Inklusion

Der Klimaschutz spielt dabei eine wichtige Rolle, aber auch jegliche Aspekte zum Thema Demokratie, Integration, Inklusion und Gesellschaft. Etwa 40 Veranstaltungen gibt es zu dem Schwerpunktthema: Sei es in Form von Vorträgen, Kursen, Events oder sogar bei Betriebsbesichtigungen, die laut Norbert Mäusle, stellvertretender Vhs-Leiter, immer beliebter werden.

So können Teilnehmer an einem Juli-Abend zum Beispiel die Baumschule Haage in Leipheim besichtigen. Der Fokus des Abends wird die Frage sein, wie Wald- und Gartenbesitzer sich auf den Klimawandel einstellen können und welche Auswirkungen dieser auf Bäume und Sträucher in der Region hat.

Heribert Prantl kommt ins Forum

Als einen Höhepunkt im Vhs-Halbjahr bezeichnet Petra Demmel den Vortrag von Heribert Prantl am 23. April im Forum am Hofgarten. Der Kolumnist und Autor der Süddeutschen Zeitung hat sich das Motto der Vhs zu eigen gemacht und spricht über das Thema „Zusammenleben, zusammenhalten“.

Um Mut und Zivilcourage in den unterschiedlichsten Facetten geht es in den Vhs-Filmen des nächsten Halbjahrs, erklärt die pädagogische Mitarbeiterin Nathalie Charlet. In „Gelobt sei Gott“ wird das Thema sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche thematisiert, um benachteiligte Frauen geht es in „Der Glanz der Unsichtbaren“ und die wahre Geschichte eines Ehrenmordes wird in dem Film „Nur eine Frau“ aufgegriffen.

Ganz im Zeichen der anstehenden Kommunalwahl steht der „Landrats-Talk“ im Forum am Hofgarten am 13. Februar. Die Günzburger Zeitung und die Volkshochschule wollen den fünf Landratskandidaten auf den Zahn fühlen. Auch die Bürger haben die Möglichkeit, den Bewerbern Fragen zu stellen. (Lesen Sie dazu: Fünf Landratskandidaten stellen sich Fragen unserer Zeitung)

Zusammenarbeit mit dem Dossenberger Gymnasium

Die Volkshochschule Günzburg hat sich diesmal außerdem junge Verstärkung mit ins Boot geholt. Zwei Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit dem Dossenberger Gymnasium statt. Zum einen geht es in einem Vortrag um die Frage, wie viel der Verzicht auf Plastik wirklich bringt und zum anderen stellen Abiturienten die Ergebnisse ihrer W-Seminare vor. „So haben junge Talente aus der Region die Möglichkeit, sich zu präsentieren“, sagt Petra Demmel.

Auch in diesem Semester werden bei der Vhs in Günzburg und ihren Außenstellen insgesamt wieder knapp 500 Veranstaltungen angeboten – 80 von ihnen sind neu im Programm, wie ein Führung durch die Günzburger Altstadt auf Spanisch. Natürlich mit dabei sind „beliebte Klassiker“, wie zahlreiche Sprachschulungen – zum ersten Mal wird übrigens ein Koreanisch-Kurs angeboten–, Koch-, Sport- und EDV-Kurse oder die Online-Universität.

Neue Außenstellen-Leiterin in Jettingen-Scheppach

Doch nicht nur mit einigen neuen Kursen kann die Vhs überraschen. In Jettingen-Scheppach gibt es nun auch eine neue Außenstellen-Leiterin. Barbara Lenzgeiger hat die Stelle vor Kurzem übernommen und schon einiges auf die Beine gestellt. So gibt es in Jettingen seit langer Zeit mal wieder einen Kochkurs, in dem Sommergerichte zubereitet werden.

Ein Vortrag in Zusammenarbeit mit der AOK Günzburg, der am 24. März in der Raiffeisenbank Jettingen-Scheppach stattfinden wird, befasst sich mit dem Thema Glück. Bei einem weiteren Vortrag an der Grundschule in Scheppach können sich Eltern informieren, wie sie sich in Notfällen oder bei Erkrankungen ihrer Kinder richtig verhalten.

Anmeldung Ab Mittwoch, 23. Januar, wird das neue Kursprogramm der Vhs veröffentlicht, ab diesem Zeitpunkt sind auch Anmeldungen möglich. Das Programmheft liegt der Günzburger Zeitung bei und ist in der Vhs-Geschäftsstelle in Günzburg und den Außenstellen und Rathäusern erhältlich. Ab Mittwoch sind die Anmeldungen für die einzelnen Kurse möglich, entweder telefonisch während der Geschäftszeiten unter der Telefonnummer 08221/3686-0 oder persönlich sowie online unter www.vhs-guenzburg.de.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Darum demonstrieren Menschen aus der Region für das Klima

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren