Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kötz: Das Glasfaserprojekt läuft in Kötz noch zäh

Kötz
12.10.2018

Das Glasfaserprojekt läuft in Kötz noch zäh

Die Lechwerke machen intensiv Werbung für den Ausbau eines schnellen Datennetzes. Ziel sind Aufträge aus 35 Prozent aller Haushalte

Einerseits könnte es mit rasanter Geschwindigkeit gehen: Datenübertragung per Glasfaser bis ins Haus. Andernseits läuft es aber eher zäh, wie im Kötzer Gemeinderat zu hören war: Das Interesse am Highspeed-Angebot der Lechwerke (LEW) sei ziemlich verhalten, die Quote von 35 Prozent anschlusswilligen Haushalten jedenfalls bislang nicht erreicht, sagte Gemeinderat Markus Zacher. Das bestätigte auf Nachfrage Ingo Butters, Pressesprecher bei den Lechwerken nur teilweise. Zahlen wollte er am Donnerstag nicht nennen. „Das Ziel ist noch nicht erreicht“, sagte er lediglich, „wir haben allerdings noch ein gutes Stück Arbeit vor uns.“ Die Unterstützung vor Ort sei jedenfalls gut, sagt Butters, auch die Bürgermeister der betreffenden Kommunen stünden hinter dem Vorhaben. Am Donnerstag war jedenfalls ein Werbe-Mobil der LEW bei der Günzhalle in Kötz. Auch Vereine und Verbände sollen in den Pilotkommunen Werbung für deren flächendeckende Erschließung mit Glasfaserkabel machen. In Kleinkötz verteilte die Spielvereinigung Kleinkötz Flyer in die Briefkästen, mit denen sie auf das Angebot für die Glasfaserleitung bis ins Haus aufmerksam machte. „Es ist eine Chance Ihr Eigenheim mit der neuesten Technologie und derzeit schnellstem Datentransfer für das Internet auszustatten“, heißt es da, und dann folgt der Satz, der zumindest für die Spielvereinigung wichtiger sein dürfte als die schnelle Datenübertragung: „Sollten Sie der LEW einen Auftrag erteilen, geben Sie bitte folgende Werbungsnummer mit an: 1002021“. Dieser Zusatz bringt der Spielvereinigung für jeden Vertragsabschluss 40 Euro in die Vereinskasse.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.