Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kötz hat jetzt zwei Jugendreferenten

Kötz

16.07.2020

Kötz hat jetzt zwei Jugendreferenten

Der Kötzer Gemeinderat fasst bei einer mehrstündigen Mammutsitzung mehrere Beschlüsse.
Bild: Bernhard Weizenegger

Die verlängerte Sitzungszeit reicht wegen zu vieler Themen nicht aus. Neben den neuen Referenten beschließen die Politiker auch eine neue Geschäftsordnung.

Eine Mammutsitzung hat der Gemeinderat Kötz am Dienstagabend hinter sich gebracht. So viele Themen waren auf der Tagesordnung, dass schon der öffentliche Sitzungsteil deutlich später endete als in der Geschäftsordnung vorgegeben. Und das, obwohl in der wegen Corona erst jetzt verabschiedeten Geschäftsordnung das Sitzungsende schon von 22 auf 22.30 Uhr verschoben worden ist.

Es bleibt auch in der neuen Amtsperiode bei der vom Gemeindetag erlassenen Mustersatzung. Geändert wurden nur einige Aspekte: Kötz verzichtet jetzt auf einen Haupt- und Finanzausschuss, weil dieser in der vergangenen Amtsperiode kein einziges Mal einberufen worden ist. Das Sitzungsgeld für die Gemeinderäte bleibt unverändert bei 25 Euro pro Sitzung.

Gemeinderat Kötz beschließt neue Geschäftsordnung

Mit wenigen Änderungen hat der Gemeinderat auch die neue Geschäftsordnung beschlossen. Bei der Überarbeitung war die Digitalisierung der Gemeindearbeit ein zentrales Thema. Während die Mitglieder des Gemeinderats bisher schriftlich zu den Sitzungen geladen worden sind und die Unterlagen über das Ratsinformationssystem bekommen haben, gilt jetzt die elektronische Ladung. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat diesem Vorgehen in einer Grundsatzentscheidung zugestimmt. Ort und Zeit der Sitzung werden unverschlüsselt übermittelt, die Tagesordnung und Unterlagen können dann nur über das Ratsinformationssystem eingesehen werden, das eine Zugangsberechtigung erfordert.

Außerdem werden in der Geschäftsordnung jetzt geschlechtsneutrale Bezeichnungen verwendet und natürlich auch die aktuelle Rechtsprechung berücksichtigt.

Neue Referenten für Jugend und Familie sowie Senioren und Behinderte ernannt

Im Gemeinderat wurden Selina Ordosch und Nikolaus Sauter als Referenten für Jugend und Familie bestellt, Michaela Hus und Alois Gast als Referenten für Senioren und Behinderte. Das Verkehrsreferat wurde an Thomas Wöhrle und Michael Seitz übertragen. Hus und Gast werden als Senioren- und Behindertenbeauftragte außerdem an das Landratsamt gemeldet, Ordosch und Sauter als Jugendbeauftragte ebenfalls.

Nachdem Kötz in der vergangenen Amtsperiode keinen Jugendbeauftragten hatte, sprach Bürgermeisterin Sabine Ertle bei der Bestellung von Selina Ordosch und Nikolaus Sauter von einem „schönen Zeichen“.

Die Nachbarstädte Ichenhausen und Günzburg stellen neue Bebauungspläne auf, die Gemeinde Kötz wird dazu gehört. Einwände hatte sie weder zum Bebauungsplan in Deubach-Ost, wo eine Gewerbefläche entstehen soll, noch zu den Bebauungsplänen „Zwischen Auweg und Günz“ und „Ehemalige Tierzuchthalle“ der Stadt Günzburg.

Zwei von drei Firmen haben der Gemeinde ein Angebot für die Reinigungsarbeiten im Kinderhort gemacht. Der Auftrag mit monatlich 891 Euro ging an die Firma Kalka in Günzburg. Der Vertrag wird vorerst für ein Jahr abgeschlossen.

Was auch im Gemeinderat besprochen wurde:

Gemeinderat Kötz diskutiert Ausbau der B16 an der Munasenke

Lesen Sie, was sich in Kötz noch verändert:

Glasfaserausbau: Die Mängelliste in Kötz ist lang

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren