Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Konzert: Komödianten hinter den Instrumenten

Konzert
31.07.2020

Komödianten hinter den Instrumenten

Genuss mit Abstand hieß es auch beim mitreißenden Konzert des Ensembles Hauptstadtblech im Kaisersaal des Klosters Wettenhausen.
Foto: Gertrud Adlassnig

Wie dem Sextett Hauptstadtblech in Wettenhausen der Spagat zwischen Klassik und Moderne gelingt

Rund hundert Musikfreunde genossen im Wettenhauser Kaisersaal, jetzt mit Notausgang brandschutzgerecht nutzbar, das Konzert des SextettsHauptstadtblech“ – das sind fünf Bläser und ein Schlagzeuger aus Berlin. Das exquisite Ensemble schaffte den Spagat zwischen klassischer und moderner Musik, verstand es, seine Gäste auf eine abwechslungsreiche, teils komödiantische Reise durch die Stilepochen der Musik mitzunehmen. Doch hinter der Leichtigkeit und Heiterkeit steht höchste Professionalität, die den Konzertbesuchern perfekten Hörgenuss garantiert. Zum Auftakt hatten die Profimusiker mit Buxtehude und Händel Barock gewählt. Moderator und Tubist Steffen Grasse vermutete in seiner Ankündigung, dass Händel wohl deshalb nicht Buxtehudes Nachfolger in Lübeck geworden war, weil er wohl dessen älteste Tochter hätte heiraten müssen. Einer von vielen Scherzen, mit denen die virtuos gespielten Vorträge heiter entspannt unterbrochen wurden.

Die Diskussion ist geschlossen.