Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kreis Günzburg/Memmingen: Kokain-Prozess gegen Männer aus Kreis Günzburg: Nach "Deal" gesteht auch vierter Angeklagter

Kreis Günzburg/Memmingen
19.04.2021

Kokain-Prozess gegen Männer aus Kreis Günzburg: Nach "Deal" gesteht auch vierter Angeklagter

Vor dem Landgericht Memmingen müssen sich vier junge Männer aus dem Landkreis Günzburg wegen Drogengeschäften verantworten.
Foto: Ralf Lienert (Archiv)

Plus Der zweite Tag der Verhandlung gegen junge Männer aus dem Kreis Günzburg läuft anders als geplant. Dazu trägt ein „Deal“ bei, auf den sich die Beteiligten verständigen. Was das bedeutet.

Drei der vier jungen Männer aus dem Kreis Günzburg, denen unter anderem Kokainschmuggel und -handel beziehungsweise die Unterstützung dabei vorgeworfen werden, hatten bereits am ersten Verhandlungstag am Landgericht Memmingen ihre Beteiligung eingeräumt (wir berichteten). Nun hat am Montag auch der vierte Angeklagte über seine Anwältin ein Geständnis abgelegt. Vorausgegangen war unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein knapp einstündiges Rechtsgespräch zwischen den Beteiligten direkt zu Beginn des zweiten Verhandlungstages – an dessen Ende eine Verständigung stand, ein sogenannter „Deal“.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren