Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kreis Günzburg: Rotes Kreuz: Tophofen versteht die Welt noch immer nicht

Kreis Günzburg
05.08.2019

Rotes Kreuz: Tophofen versteht die Welt noch immer nicht

„Das hätte der BRK-Kreisverband billiger haben können“, sagt Werner Tophofen, der ehemalige Kreisgeschäftsführer. Die Spitze des Roten Kreuzes hatte ihn zunächst freigestellt, dann ihm gekündigt.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Erstmals nach dem Arbeitsgerichtsprozess äußert sich der geschasste Geschäftsführer des Günzburger Kreisverbandes zu seiner Situation – und arbeitet die Vorwürfe nochmals im Rückblick auf.

Irgendwas bleibt immer hängen. Das schmerzt Werner Tophofen mit am meisten. Nach seiner Entlassung als Kreisgeschäftsführer des Roten Kreuzes Günzburg hätten selbst langjährige Kollegen und Weggefährten gemutmaßt: „Da muss doch was Gravierendes vorgefallen sein.“ Warum sonst sollte er nach 41 Dienstjahren beim BRK quasi über Nacht den Laufpass erhalten haben? Allerlei ehrenrührige Gerüchte machten die Runde.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren