Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kriminalität: Corona bedeutet auch: weniger Wohnungseinbrüche im Kreis Günzburg

Kriminalität
14.01.2021

Corona bedeutet auch: weniger Wohnungseinbrüche im Kreis Günzburg

Die Wohnungseinbrüche sind im Kreis Günzburg stark zurückgegangen. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass die Menschen wegen der Corona-Pandemie häufiger zu Hause waren.
Foto: Silas Stein/dpa

Plus Die Zahl ist im Bereich des Polizeipräsidiums merklich zurückgegangen – im Landkreis Günzburg noch stärker. Woran das liegen könnte.

Nepper, Schlepper, Bauernfänger nutzen die Lebenslagen der Menschen aus – und sind ideenreich, um an Geld oder Wertgegenstände ihrer Opfer zu gelangen. Eine neue Variante des Betrugs bezieht sich auf die Corona-Pandemie. Einzelne Fälle hat auch das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West registriert. Die Pandemie hat aber offenbar auch dazu geführt, dass die Zahl der Wohnungseinbrüche deutlich zurückgegangen ist. Das ergab eine Anfrage unserer Zeitung beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.