Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kurioses Gegentor und merkwürdige Entscheidungen

02.03.2009

Kurioses Gegentor und merkwürdige Entscheidungen

Ichenhausen (ulan) - Trotz der 31:33 (15:16)-Niederlage gegen den TSV Dasing wurden die Ichenhauser Handballer am Samstagabend von ihrem Publikum mit sehr viel Applaus in die Kabine verabschiedet. Die Königsblauen waren während der gesamten Bezirksoberliga-Partie ebenbürtig. Nicht zuletzt einige merkwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter brachten die Gastgeber in der Franziska-Ziehank-Halle um den verdienten Lohn.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase legten die Ichenhauser einen kurzen Zwischenspurt ein und nach einem Tempogegenstoß über Martin Stöckle führten sie in der 15. Minute mit 11:8. Beim Stand von 12:9 nahm Gästetrainer Fritz Sterner eine Auszeit. Doch der SCI blieb bis kurz vor der Pause tonangebend. Dann schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein und Dasing führte nach 30 Minuten knapp.

Nach der Pause zog der Aufstiegsaspirant zunächst konsequent auf 18:15 davon. Die Ichenhauser gaben sich aber unbeeindruckt und bis zur 45. Minute glichen die Königsblauen zum 22:22 aus.

Ein kurioses Gegentor mussten die Gastgeber in der 52. Minute hinnehmen. Dasings Torhüter Benjamin Fischer parierte einen Wurf und sah, dass sein Gegenüber Manuel Laumer etwas zu weit vor seinem Tor stand. Fischer reagierte blitzschnell und warf den Ball übers gesamte Feld hinweg ins Netz.

Die Gastgeber blieben aber dran und vier Minuten vor dem Ende kamen die Ichenhauser auf 29:30 heran. Jetzt griffen die Schiedsrichter entscheidend ins Spiel ein. Das gravierendste Beispiel: Nach einem groben Foul und einem Schlag ins Gesicht eines SCI-Handballers reklamierte Trainer Klaus Hornung und erhielt dafür eine Zwei-Minuten-Strafe. Diese Strafe musste einer seiner Spieler absitzen. In der Schlussphase waren die Königsblauen also in Unterzahl. Die cleveren Dasinger ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und brachten ihren Vorsprung über die Zeit.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren