1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ladewagen legen noch eins drauf

Landtechnik

26.08.2015

Ladewagen legen noch eins drauf

Das Geschäft mit den Ladewagen läuft für Lely in Waldstetten richtig gut. In der vergangenen Saison wurde ein Plus von sechs Prozent im Produktionsvolumen verzeichnet.
Bild: Lely

Lelys Erfolgsgeschichte in Waldstetten geht weiter

Trotz eines aktuell rückläufigen Marktes in der Landtechnik- und insbesondere Futter-Erntetechniksparte, war die Lely Agrartechnik in der Saison 2014/15 in der Lage, das Produktionsvolumen der Ladewagen-Baureihe Lely Tigo um über sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr zu erhöhen. Damit schaffte das Unternehmen das mit Abstand beste Saisonergebnis seit über zwölf Jahren, heißt es in einer Presseerklärung der Firma.

Der Rekordumsatz mache einerseits den erfolgreichen Wachstumskurs der gesamten Lely-Gruppe deutlich, andererseits unterstreiche er aber insbesondere die positive Entwicklung des Standortes Waldstetten. Schon in der vorangegangenen Saison 2013/14 konnte der Vorjahresabsatz der Ladewagen erfolgreich um fast 20 Prozent gesteigert werden.

„Es gibt mehrere Gründe für diese positive Entwicklung“, erklärt Karsten Schulz, Geschäftsführer der Lely Agrartechnik. „Neben dem deutlich besseren Auftragseingang, einer effizienteren Produktionsorganisation und der Erhöhung unserer Fertigungsqualität möchte ich jedoch einen ausschlaggebenden Grund besonders hervorheben: Teamwork. Nur durch die gute Zusammenarbeit der Mitarbeiter am Standort war dieses immense Wachstum zu realisieren“, meint Schulz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Lely Ladewagenbaureihe Tigo umfasst derzeit 37 Typen, davon wurden einige ältere ersetzt und insgesamt 21 neu auf den Markt gebracht. Besonders die neuen Tigo XR und Tigo PR mit der einer innovativen variablen schrägen Stirnwand, durch die bis zu sechs Quadratmeter mehr Ladevolumen bei kompakterer Bauweise realisiert werden, eröffnen nach Ansicht des Unternehmens zusätzliche Absatzchancen.

Darüber hinaus wird Lely auf der diesjährigen Agritechnica, die im November in Hannover stattfindet, auch einige weitere Innovationen im Ladewagensegment präsentieren, darunter unter anderem eine komplett neue Baureihe. Das Unternehmen sieht sich dadurch für die Zukunft gut aufgestellt.

Im Jahr 2010 hatte das holländische Familienunternehmen Lely die damalige Mengele Agrartechnik GmbH am Standort Waldstetten vollständig übernommen. Seither firmiert das Unternehmen dort unter dem Namen Lely Agrartechnik GmbH. In Waldstetten werden neben dem Hauptprodukt Ladewagen auch Anbauhäcksler, Kipper und Dungstreuer für das gesamte Unternehmen weltweit produziert.

Die Lely Gruppe beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter, ist in mehr als 60 Ländern weltweit tätig und erzielte 2014 einen Jahresumsatz von 617 Millionen Euro. (zg)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schorsch_Karl_Bader_9Aug17_76.tif
Landkreis Günzburg

Des gibt‘s doch gar et! Schorsch und die Walzeit

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden