1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landesliga: Darum will der SC Ichenhausen Dritter werden

Landesliga Südwest

18.05.2019

Landesliga: Darum will der SC Ichenhausen Dritter werden

Henning Tatje ist seit einem Jahr Abteilungsleiter Fußball beim Landesligisten SC Ichenhausen.
Bild: Bernhard Weizenegger

Abteilungsleiter Henning Tatje spricht über die Aussichten, das historisch beste Resultat eines SCI-Teams zu schaffen, und die Zukunft der Mannschaft.

Urplötzlich ist die Motivation wieder spürbar. Mit hohem Trainingseifer bereiten sich die Fußballer des SC Ichenhausen auf das Landesliga-Finale vor. Ein Sieg beim VfR Neuburg (Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr) würde sie am derzeitigen Platzhalter vorbei auf den dritten Platz spülen. Es wäre das beste Ergebnis aller Zeiten für eine Fußballmannschaft der Königsblauen.

Abteilungsleiter Henning Tatje war der erste Ichenhauser, der den dritten Platz öffentlich als Ziel markierte. Unmittelbar vor dem abschließenden Saisonspiel erneuert er nun seinen Wunsch. Aus dreifachem Grund, wie er ausführt.

Auf den Tag genau vor einem Jahr wurde Tatje Fußball-Abteilungsleiter im SC Ichenhausen. „Umso stärker ist mein Ehrgeiz, zu gewinnen und damit Dritter zu werden“, sagt er. Zusätzlich verbindet der Funktionär zwei einschneidende Ereignisse in seiner Familie mit dem Datum 18. Mai beziehungsweise mit dem Spiel gegen den VfR Neuburg. Für ihn persönlich wird es also auch ohne Fußball ein Tag der großen Gefühle – und die würde er gerne mit einem positiven Erlebnis auf dem Rasen verbinden. Platz drei wäre darüber hinaus ein Stimmungszünder für die Saisonabschlussfeier, die am Abend nach der Rückkehr aus Neuburg im SCI-Sportheim stattfindet. Tatje garniert das mit den Worten: „Da willst du doch davor nicht abgefieselt werden.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ichenhauser Mannschaft zeigt in schweren Stunden Teamgeist

Die schwere Verletzung von Julian Riederle fördert, bei aller Tragik, wieder einmal die engen Verbindungen innerhalb der Ichenhauser Fußball-Familie zutage. Als sich der Mittelfeldspieler wenige Tage nach den in Oberweikertshofen erlittenen Beinbrüchen an den Fußballplatz schleppte, empfing in aus den Reihen seiner Mitspieler weit mehr als höfliche Anteilnahme. Viel Mannschaftsgeist war da zu spüren und echtes Mitgefühl. Auf dem Weg nach Neuburg wird Riederle nun im Mannschaftsbus Platz nehmen – als mitreisender Zusatz-Motivator, sozusagen. Auf die gesamte Saison und die ganze Abteilung bezogen betont Tatje: „Wir sind eine Familie, vom Helfer X bis zu denjenigen, die in der Verantwortung stehen. Ich bin stolz, dass sich die Mannschaft nach dem Umbruch so gut gefunden hat. Da haben viele Leute Aktien im Paket.“

Für seine Zielsetzung schlugen Tatje in den vergangenen Wochen auch ein paar skeptische Anmerkungen entgegen. Ein dritter Platz diesmal würde die Erwartungen für die kommenden Runde unnötig hochschrauben, hieß es unter anderem. Der Abteilungsleiter teilt diese Sichtweise nicht. Jetzt sei die Gelegenheit da, Dritter zu werden – „und egal was passiert: Im kommenden Jahr ist erneut der Klassenerhalt das Ziel“. Alles andere würde die Rahmenbedingungen schlicht leugnen, führt der Funktionär aus. „Wir werden erst einmal zusehen müssen, unsere Abgänge gleichwertig zu ersetzen“, sagt er. Außerdem seien in der laufenden Runde ungewöhnlich viele Dinge überraschend gut gelaufen, betont Tatje. „Das lässt sich nicht alles automatisch wiederholen“, bemerkt er.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_0613.jpg
Offingen

Müllfahrer übersieht Auto: 12 000 Schaden

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen