Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt immer weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Es schneit und es kracht

Landkreis Günzburg
08.02.2018

Es schneit und es kracht

Dieser Autounfall wirkte sich auf den Bahnverkehr aus: Zwischen Schnuttenbach und Mindelaltheim überschlug sich ein BMW und kam direkt an den Gleisen zum Liegen.
3 Bilder
Dieser Autounfall wirkte sich auf den Bahnverkehr aus: Zwischen Schnuttenbach und Mindelaltheim überschlug sich ein BMW und kam direkt an den Gleisen zum Liegen.
Foto: Mario Obeser

Viele Fahrer kommen am Mittwochabend nicht mit Schnee und Eis auf den Straßen in der Region nicht zurecht.

Und plötzlich war der Schnee da: Wer sich am Mittwochabend in Günzburg bei leise rieselnden Flocken auf den Weg machte, sah sich nach wenigen Kilometern einem veritablen Schneegestöber gegenüber. In Richtung Landkreissüden wurde die Schneedecke in den Nachtstunden immer dicker, die Räumdienste im Dauereinsatz. Auf unserer Facebook-Seite beklagten gestern einige Nutzer, dass viele Fahrer offenbar nicht mit den plötzlichen winterlichen Straßenverhältnissen umgehen konnten. „Ich bin ’der Situation angepasst’ gefahren, max. 70, so wie die meisten. Ich wurde von fünf Lkws überholt, die deutlich schneller waren“, schildert eine Nutzerin die Lage auf der Autobahn. Eine andere ärgert sich darüber, dass Fahrer zu dicht aufgefahren seien. „Wenn ich einmal hätte bremsen müssen oder gerutscht wäre, wäre er mir schnurstracks ins Auto geknallt.“ Die Schneeglätte und eine Reihe von Unfällen hatten nicht nur eine zwischenzeitliche Sperrung der Autobahn A8 zur Folge, sondern wirkten sich auch auf den Bahnverkehr aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.