Newsticker
Koalitionsverhandlungen für Ampel-Bündnis beginnen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Immer wieder Probleme mit der Post im Landkreis Günzburg: Was tut die Politik?

Landkreis Günzburg
23.09.2021

Immer wieder Probleme mit der Post im Landkreis Günzburg: Was tut die Politik?

In vielen Orten sind die Rollläden, symbolhaft gesprochen, bei den Poststellen heruntergelassen. Entweder vorübergehend oder dauerhaft.
Foto: Ulrich Wagner (Symbolbild)

Plus Die Post in Leipheim ist zu, die in Riedheim in Kürze, Kammeltal war lange ohne. Größter Einzelaktionär ist der Bund. Die Volksvertreter könnten also eingreifen.

Es war einmal die Deutsche Bundespost, die in die drei staatlichen Unternehmen Post, Telekom und Postbank aufgeteilt wurde - und schließlich nach und nach privatisiert. So ging beispielsweise die Deutsche Post AG 1995 aus der Bundespost hervor. Was dem Staat viel Geld sparen und den Bürgerinnen und Bürgern mehr Service bieten sollte, bezeichnen inzwischen viele als Fiasko. Denn statt auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden werde nur noch auf den Gewinn und somit die Dividende für die Aktionäre geschaut, die Zustellung und die Filialstruktur seien problematisch. Das zeigt sich auch in mehr Beschwerden bei der Bundesnetzagentur, der Aufsichtsbehörde. Die Schwierigkeiten allein im Landkreis Günzburg, über die unsere Redaktion immer wieder berichtet und die in jüngster Vergangenheit gehäuft auftraten, zeugen davon. Da der Bund über die Kreditanstalt für Wiederaufbau noch gut 21 Prozent der Aktien hält und somit der größte Einzelaktionär ist, könnte die Politik sich hier einmischen. Was sagen dazu die heimischen Bundestagsabgeordneten?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.