Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Klimaschutz: Moore bieten große Chance

Landkreis Günzburg
29.03.2019

Klimaschutz: Moore bieten große Chance

Große Bereiche des Leipheimer Donaumooses wurden in den vergangenen Jahren wieder vernässt (Archivbild). Der Landkreis sieht in der Renaturierung trocken gelegter und landwirtschaftlich genutzter Moorflächen ein großes Potenzial für den Klimaschutz.
Foto: Bernhard Weizenegger

Der Landkreis hat hier beachtliche Möglichkeiten. Doch der Weg ist lang und beschwerlich. Was sich der Chef der Arge Donaumoos wünscht.

Der Widerstand war groß. Unternehmer, Hausbesitzer und Landwirte machten vor einigen Jahren mobil gegen den Plan der Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos, Teile der Moore im Leipheimer Moos durch eine Wiedervernässung zu renaturieren. Trotz aller Bedenken – nichts Negatives ist seitdem passiert. Im Gegenteil: Die Bewässerung des Mooses wurde zum Erfolgsmodell, für das inzwischen auch die Landwirte gewonnen wurden, wie der Leipheimer Bürgermeister Christian Konrad im Umweltausschuss des Kreistags erklärte. Was seine, allerdings weitgehend trocken gelegten, Moore anlangt, habe der Landkreis ein enormes Entwicklungspotenzial, betonte Ulrich Mäck, der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft. Zum Schutz der Natur und vor allem des Klimas.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.