Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Lions Club Günzburg nimmt die Herausforderungen der Zeit an

Landkreis Günzburg
01.09.2021

Lions Club Günzburg nimmt die Herausforderungen der Zeit an

Der neue und der alte Präsident des Lions Clubs Günzburg, von links: Thomas Schoch und Torsten Strehle.
Foto: Herwig Kuczewski/Lions Club

Der neue Präsident des Lions Clubs, Thomas Schoch, startet seine Amtszeit mit einer Spendenaktion für Flutopfer. Welches Motto er sich gewählt hat.

Thomas Schoch ist der neue Präsident der Lions Clubs Günzburg. Er löst Torsten Strehle ab, der zwei Jahre dem Klub vorstand. Die Veranstaltung fand im Stadel auf Schloss Neuburg an der Kammel statt. Nach Begrüßung der geladenen Gäste, insbesondere der Gründungs- und langjährigen Mitglieder durch den Präsidenten zog Strehle die Bilanz seiner Amtszeit. Diese war geprägt durch die Corona-Pandemie und die Umstellung von Präsenzveranstaltungen auf Online-Meetings. Trotz dieser Umstände gelang es Torsten Strehle, Mitgliederversammlungen abzuhalten. Zudem fanden interessante Vorträge geladener Referenten statt. So konnte das Klubleben aufrechterhalten und sogar einige neue Mitglieder gewonnen werden. Er ehrte zahlreiche langjährige Mitglieder, darunter Franz Böller mit 50 Jahren und Dieter Winkel mit 40 Jahren Mitgliedschaft. Insbesondere bedankte er sich bei Klubsekretär Michael Geiger, ohne dessen IT-Kenntnisse digitale Veranstaltungen nicht in dieser Form möglich gewesen wären, und beim gesamten Vorstand während seiner Amtszeit.

"Per aspera ad astra“ (wörtlich: "durch das Raue zu den Sternen"): Mit dieser lateinischen Redewendung, die sinngemäß "Nach viel Mühen zum Erfolg" bedeutet, führte Schoch zu seinem Motto „Nachhaltigkeit – Zukunftsfähigkeit“ für sein Präsidentenjahr hin. „Dieser Weg wird kein leichter sein“ – das gelte sowohl für den Wandel der Gesellschaft, des Klimas und der Umwelt, aber auch für die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaft unter Berücksichtigung einer langfristigen Nachhaltigkeit.

Klubleben im Lions Club Günzburg nach der Pandemie

Der Lions Club wird sich hier mit neuen Projekten und Spendenzielen unter Wahrung bisheriger Werte daran orientieren. Im neuen Klubprogramm finden sich zu diesem Thema interessante Vorträge wieder. Neu im Klub wird auch ein sogenanntes „Come together“ sein, um das Klubleben nach der Corona-Pandemie zu beleben.

Im Rahmen dieser Präsidentenübergabe fand ein Aufruf zu einer Spendenaktion für die Flutopfer des Hochwassers statt. Es konnte eine beachtliche Spendensumme erzielt werden.

In diesem Präsidentenjahr wird die verschobene 50-Jahr-Feier des Klubs im Frühjahr 2022 nachgeholt. Hierzu übergab der Leo-Club dem neuen Präsidenten ein handgefertigtes Lions-Wappen für das Klublokal. Abgerundet wurde die festliche Veranstaltung durch das Klavierstück „Nuvole bianche“ von Ludovico Einaudi, vorgetragen auf dem Flügel von Eva Schoch. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.