Newsticker
Horst Seehofer positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Odyssee einer Rollstuhlfahrerin: So groß sind die Probleme im Nahverkehr im Kreis Günzburg

Landkreis Günzburg
04.05.2021

Odyssee einer Rollstuhlfahrerin: So groß sind die Probleme im Nahverkehr im Kreis Günzburg

Doris Schwarz wartet auf dem Günzburger Markt auf den Bus – und dass alle Haltestellen so umgebaut werden, dass sie die Fahrzeuge mit dem Rollstuhl nutzen kann, ohne auf eine Rampe oder Ähnliches angewiesen zu sein. Mitunter sei der Abstand zwischen Bus und Bordstein zu groß für einen barrierefreien Einstieg.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Diesen Mittwoch ist Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Wie klappt es, wenn sie Bus und Bahn im Kreis Günzburg nutzen? Eine Rollstuhlfahrerin erzählt.

Für Rollstuhlfahrer ist es ein Ding der Unmöglichkeit, von Günzburg aus einen Fernverkehrszug zu nutzen. Schließlich fehlen am Bahnhof eine Einstiegshilfe und das dafür nötige Personal. Die ehemalige Günzburger Behindertenbeauftragte Doris Schwarz hat den Artikel unserer Zeitung darüber zum Anlass genommen, den Versuch einer Fahrt im Nahverkehr zu schildern – wohlgemerkt eben den Versuch. Denn anhand dessen, was sie schreibt, wird deutlich: Es gibt offenbar eine Reihe von Problemen für Rollstuhlfahrer, wenn sie von A nach B kommen wollen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren