Newsticker
Behörden in der Ostukraine fordern Zivilisten zur Flucht auf
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Landkreis Günzburg: Selbsthilfe ist mehr als Reden

Landkreis Günzburg
14.11.2015

Selbsthilfe ist mehr als Reden

Sie engagieren sich für die Selbsthilfegruppe: (von links) Hildegard Imminger, Evi Bäuml, Initiatorin Uta Sander, Irmgard Neisius und Ines Franke.
Foto: Selbsthilfegruppe

Knapp 50 Frauen, die Krebs haben oder hatten, treffen sich seit fünf Jahren regelmäßig in Günzburg. Dabei geht es nicht nur um ihre Krankheit.

Uta Sander hatte Brustkrebs. „Ich bestehe auf das Wort hatte“, betont sie. Zwölf Chemotherapien, 39 Bestrahlungen und zwei Operationen hat sie hinter sich. Als sie die Diagnose bekam, sind etliche Fragen aufgetreten. Zum Beispiel: Wer bekommt eine Brustprothese finanziert? Wie läuft das mit der Patientenverfügung? Wie gehe ich mit den Spätfolgen der Krankheit um? Es sei nicht einfach, an kompetente Stellen zu kommen, sagt Sander. Deshalb habe sie direkt nach einer Chemo eine Gruppe gegründet. „Ich wollte eine Selbsthilfegruppe, die sich an Frauen in meiner Situation wendet: berufstätige Mütter.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.