Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: So geht es mit dem Atommüll-Lager Gundremmingen weiter

Landkreis Günzburg
25.10.2018

So geht es mit dem Atommüll-Lager Gundremmingen weiter

Im Standortzwischenlager Gundremmingen sind derzeit 58 Stellplätze für Castorbehälter belegt.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Die Zuständigkeit geht bald an den Bund über. Bürger konnten nun in Gundremmingen Fragen zur Zukunft der Anlage zu stellen. Ein Thema interessierte besonders.

Das Atommüll-Zwischenlager in Gundremmingen geht zum 1. Januar kommenden Jahres vom Kraftwerksbetreiber auf die noch relativ neue Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) über. Bei einem Informationsabend im Gundremminger Kulturzentrum wollte eine ganze Reihe von Bürgern die Frage beantwortet bekommen, was das bedeutet – vor allem für die Sicherheit. Dass das Zwischenlager wie andere Anlagen dieser Art in Deutschland wohl länger in Betrieb bleiben wird als einmal ursprünglich geplant, weil sich die Suche nach einem Endlager hinzieht, konnten weder die Bürger noch Bürgermeister Tobias Bühler und Altbürgermeister Wolfgang Mayer nachvollziehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.