Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Tag der jüdischen Kultur: Als das friedliche Leben in Ichenhausen zu Ende ging

Landkreis Günzburg
02.09.2019

Tag der jüdischen Kultur: Als das friedliche Leben in Ichenhausen zu Ende ging

Über das Leben jüdischer Frauen in Ichenhausen informierte Stadtarchivarin Claudia Madel-Böhringer.
Foto: Kaiser

In Ichenhausen stellt die Stadtarchivarin Frauen in den Mittelpunkt ihres Rundgangs. Dass diese einst gesellschaftlich geschätzt wurden, zählte unter den Nazis nichts.

Passend zum Thema waren überwiegend Frauen erschienen. „Nachbarinnen“ hieß eine Führung von Claudia Madel-Böhringer am gestrigen Sonntagnachmittag. Die Ichenhauser Stadtarchivarin stellte bei einem knapp einstündigen Rundgang durch die Innenstadt das Leben und Wirken einiger jüdischer Frauen vor. Die meisten von ihnen waren – so wie ihre Männer und Kinder – von den Nazis in Konzentrationslagern ermordet worden. Am 20. Europäischen Tag der jüdischen Kultur konnten am Sonntag auch die ehemalige Synagoge, der jüdische Friedhof und die Ausstellung „Die jüdische Schule in Bayern von der Aufklärung bis zur Gegenwart“ im Schulmuseum besucht werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.