Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Wahlkampf mit Behörden-Mails: Ist das erlaubt?

Landkreis Günzburg
16.01.2020

Wahlkampf mit Behörden-Mails: Ist das erlaubt?

Wahlkampf-Mails auch von Behörden-Adressen erreichen unsere Zeitungsredaktion.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Mitunter verschicken Politiker im Kreis Günzburg Mitteilungen zur Kommunalwahl von dienstlichen Behörden-Adressen. Das Ministerium ist nicht begeistert.

Am 15. März werden neue Stadt- und Gemeinderäte, Bürgermeister und der Landrat gewählt. In den vergangenen Wochen haben die meisten Parteien und Gruppierungen ihre Kandidaten nominiert, auch haben sie viele Pressemitteilungen versandt. Was dabei auffällt: Mitunter wurden diese (während der Arbeitszeit) von E-Mail-Accounts verschickt, die zu Behörden gehören, etwa Rathäusern im Landkreis. Mit anderen Worten: Mitarbeiter aus Verwaltungen, die auch politisch aktiv sind, nutzten ihre dienstlichen Mailadressen, um damit Wahlkampf zu betreiben. Doch ist das zulässig?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.