Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Wegen Corona: Polizeikontrollen der etwas anderen Art

Landkreis Günzburg
24.03.2020

Wegen Corona: Polizeikontrollen der etwas anderen Art

Wegen der Corona-Pandemie sollen Menschen mehr Abstand zueinander wahren. Das wirkt sich beispielsweise auch auf Fahrzeugkontrollen durch die Polizei aus. „Einbrecher halten sich wohl nicht an Ausgangsbeschränkungen.“
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Seit Ausgangsbeschränkungen wegen des Coronavirus gelten, haben Beamte Tausende Menschen überprüft. Welche Strafen drohen und wie die Arbeit beeinflusst wird.

Drei Männer gehen in Günzburg auf dem Fußweg spazieren. Sie reden miteinander, lachen, diskutieren. Die Polizei hält die 25- und 26-jährigen Fußgänger an, kontrolliert die kleine Gruppe – und erstattet Anzeige. Einen ähnlichen Fall gibt es tags zuvor: Drei junge Männer im Alter zwischen 16 und 21 Jahren sind mit dem Auto unterwegs. Sie sind nicht zu schnell, sie missachten keine Vorfahrt. Trotzdem werden sie angezeigt. Solche bis vor Kurzem noch ins Reich der Fantasien verorteten Anzeigen sind nun Alltag und keinesfalls polizeiliche Willkür. Denn in Bayern darf wegen der Corona-Pandemie seit Samstagnacht niemand mehr ohne triftigen Grund seine eigenen vier Wände verlassen. Und daran haben sich die kontrollierten Männer eben nicht gehalten. Sie waren ohne triftigen Grund mit dem Auto unterwegs beziehungsweise lebten sie und auch die drei Fußgänger in keiner häuslichen Gemeinschaft. Alle Männer wurden deshalb wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.