Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis investiert in Wohnungsbau

21.10.2020

Landkreis investiert in Wohnungsbau

Gewinn von ArealPro soll hineinfließen

Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware. Deshalb will sich der Landkreis wieder beim Wohnungsbau engagieren. Das kündigte Landrat Hans Reichhart im Kreisausschuss an.

Wie berichtet, hatte der Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet „ArealPro“ auf dem ehemaligen Fliegerhorst Leipheim vor wenigen Wochen vier Millionen Euro an die vier Träger des Verbandes – Landkreis, Günzburg, Leipheim und Bubesheim – ausgeschüttet. Anteilig geht eine Million an den Landkreis.

Er schlage vor, dieses Geld nicht in den allgemeinen Haushalt fließen zu lassen, sondern gezielt in den Wohnungsbau zu investieren. Der Landrat: „Ich würde mich freuen, wenn die Kreisräte dem zustimmen würden.“ Ein Konzept, um auch an staatliche Fördermittel zu kommen, werde noch erarbeitet. Eventuell könne das Konzept bereits bei der nächsten Sitzung des Kreistags im November vorgelegt werden, erklärte Reichhart.

Gerd Olbrich, der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, fand „diese Idee hervorragend“. Die SPD werde das Vorhaben unterstützen, entspreche die Anregung des Landrats doch einer schon vor Längerem erhoben Forderung der SPD, der Landkreis möge beim Wohnungsbau wieder aktiv werden.

Wieder deshalb, weil es bis vor etlichen Jahren eine kreiseigene Wohnungsbaugesellschaft gegeben hatte. Angesichts der damals knappen Kreiskasse war die Wohnbaugesellschaft verkauft worden. Was rückblickend ein Fehler gewesen sei, wie zuletzt in den Gremien des Kreistags immer wieder betont wurde.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren