Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Leipheim: Feierabend: Endlich wieder ein Festival im Zehntstadel

Leipheim
28.07.2021

Feierabend: Endlich wieder ein Festival im Zehntstadel

Sie gab das Eröffnungskonzert beim Festival Feierabend in Leipheim: die Gruppe Lieblingsstück aus Landshut mit Michael Kadach (Gitarre und Gesang), Veronika Keglmaier (Kontrabass und Gesang) und Markus Mayer (Akkordeon, Ukulele und Gesang).
Foto: Martin Gah

Die Gruppe Lieblingsstück aus Landshut begeistert bei der Eröffnung des Festivals „Feierabend“ im Zehntstadel in Leipheim und bietet alles von Jazz bis Volksmusik.

Sie hätten schon "Entzugserscheinungen gehabt", sagten Gäste vor dem Eröffnungskonzert des Festivals "Feierabend". Sie seien "sehr froh, dass der Zehntstadel wieder offen hat". Von Montag bis Mittwoch war hier endlich wieder Kultur geboten, das Festival fand im Schlosshof oder bei Regen im Zehntstadel statt. Erster musikalischer Gast war die Gruppe Lieblingsstück aus Landshut. Dass das Trio das ausgehungerte Publikum zu begeistern verstand, zeigte sich nicht nur am Schluss, als sich die Zuhörer drei Zugaben erklatschten und erjubelten. Während des gesamten Konzerts erntete Lieblingsstück immer wieder begeisterten Applaus, Pfeifen und Jauchzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.