Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Leipheim: Was die „Tankstelle auf dem Dach“ in der Region bringt

Leipheim
15.08.2018

Was die „Tankstelle auf dem Dach“ in der Region bringt

Der Leipheimer Wolfgang Kempfle sieht Fotovoltaikanlagen für Kunden nach wie vor als attraktive Anlageform und als Beitrag zum Umweltschutz.
Foto: Bernhard Weizenegger

Vor einigen Jahren hat die Fotovoltaik-Branche herbe Verluste hinnehmen müssen. Jetzt gibt es wieder Aufwind. Woran das liegt.

Die Unterlagen hat Wolfgang Kempfle gleich parat. Denn eine Frage wird ihm und den Mitarbeitern der Firma ESS Kempfle in Leipheim besonders häufig gestellt: Lohnt sich eine Fotovoltaikanlage auf dem heimischen Dach überhaupt noch? Nachdem die satten staatlichen Zuschüsse schon längst ausgelaufen sind, ist bei vielen die Skepsis groß. „Es lohnt sich definitiv“, hält Kempfle dem entgegen. Denn die Technik habe sich in den vergangenen Jahren massiv weiterentwickelt – und das Produkt sei deutlich günstiger geworden. „Fotovoltaikanlagen sind heute für fast jeden interessant“, sagt Kempfle. Und ein bisschen Geld vom Staat gebe es ja weiterhin. „Die staatliche Förderung ist die garantierte Einspeisevergütung von zwölf Cent.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.