Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert

22.07.2010

Maler darf im

Der Bau- und Umweltausschuss Burgau hat keine Einwände gegen eine Nutzungsänderung im allgemeinen Wohngebiet in der St. Ulrichstraße in Limbach. Die Ausschussmitglieder stellten daher das gemeindliche Einvernehmen für die Nutzungsänderung in Aussicht - allerdings unter der Voraussetzung, dass es keine emissionsrechtlichen Hinderungsgründe dafür gebe. In einer Voranfrage hatte ein Bauwerber wissen wollen, ob er dort ein Stukkateur- und Malergeschäft betreiben darf. (adl)

Maler darf im Wohngebiet arbeiten

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren