Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Mehr Reihenhäuser für Leipheim

18.01.2019

Mehr Reihenhäuser für Leipheim

BSG Allgäu stellt Pläne vor

Zehn neue Reihenhäuser könnten in Leipheim zwischen der Schubert- und der Günzburger Straße entstehen. Die Bau- und Siedlungsgenossenschaft (BSG) Allgäu stellte entsprechende Pläne in der jüngsten Sitzung des Stadtrats vor.

Zielgruppe für die etwa 120 Quadratmeter großen Häuser sind junge Familien. Bereits im Frühsommer könnten die Bauarbeiten los gehen – wenn der Stadtrat zustimmt. Die erforderlichen Garagen und Stellplätze sollen zur Günzburger Straße hin errichtet und begrünt werden. An diesem Punkt hakte Günter Baumgärtner (CSU) nach. Aus seiner Sicht könnten vier weitere Reihenhäuser untergebracht werden, wenn der Investor eine Tiefgarage bauen würde. „Durch die Parkplätze wird viel Baugrund kaputt gemacht.“ Norbert Pracht von der BSG Allgäu versicherte, dass die Tiefgaragen-Idee geprüft werde. Allerdings sei dies auch eine Kostenfrage.

Horst Galgenmüller (UWG) gefielen die Planungen prinzipiell sehr gut. Einen Kritikpunkt hatte er allerdings: „Es ist schade, dass an dieser Stelle nur zehn Wohneinheiten entstehen.“ In einem anderen Gebiet in Leipheim habe ein Investor Gebäude mit 18 Wohneinheiten geplant – dort hätten sie nicht gepasst. Aber in dieser „exponierten Lage“ hätte er sich mehr Wohnungen vorstellen können. Norbert Pracht von der BSG erklärte: „Wir wissen, dass Bedarf da ist.“ Die BSG baue auch immer wieder Wohnungen, nur an dieser Stelle habe sich die Genossenschaft für Reihenhäuser entschieden. Dieter Ammicht (SPD) wollte wissen was passiert, wenn die Häuser nicht verkauft werden können. Die Erfahrungen der BSG, die im Allgäu und Nordschwaben mehrere solche Projekte verwirklicht hat, sind eindeutig: „Fast jedes Haus wurde bislang vor Baubeginn verkauft.“ Auch für Leipheim ist er sich sicher, „dass wir alle Häuser verkaufen werden“. Ansonsten bestehe aber die Möglichkeit, die Häuser zu vermieten. Bürgermeister Christian Konrad erläuterte, dass es einen hohen Bedarf an Wohnraum gebe – für alle Einkommensschichten. Auch für Menschen mit geringen Einkommen soll Wohnraum geschaffen werden – entsprechende Gespräche für mögliche Projekte werden bereits geführt, versicherte der Leipheimer Rathauschef. „Aber das ist noch nicht spruchreif.“ Ob die Reihenhäuser zwischen Günzburger Straße und Schubertstraße kommen werden, wird der Stadtrat in einer seiner nächsten Sitzungen entscheiden. (eff)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren