Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Mehrere heftige Unfälle im Landkreis Günzburg, Fahrradfahrer schwer verletzt

Landkreis Günzburg

09.08.2020

Mehrere heftige Unfälle im Landkreis Günzburg, Fahrradfahrer schwer verletzt

Auf einem Radweg kam dieses Fahrzeug auf Höhe Nornheim nach einem Überschlag zum Stehen.
Bild: Mario Obeser

Mehrere schwere Unfälle ereigneten sich in den vergangenen Tagen im Landkreis Günzburg. Ein Fahrradfahrer kracht gegen die Heckscheibe eines Autos und auch ein Rettungswagen ist bei einem Unfall beteiligt.

Viel zu tun hatte die Polizei in den vergangenen Tage im Kreis Günzburg. Mehrfach wurden die Beamten zu zum Teil schweren Unfällen hinzugerufen. Bei einem wurde ein 17-jähriger Radfahrer schwer im Gesicht verletzt.

Der Jugendliche war am Freitag gegen 19.35 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Straße am Donaukraftwerk in Günzburg unterwegs. Nach Auskunft der Polizei wurde er aufgrund der untergehenden Sonne geblendet und übersah ein am rechten Fahrbahnrand verbotswidrig geparktes Auto. In voller Fahrt prallte der 17-Jährige gegen das Fahrzeug. Er schlug mit seinem Kopf gegen dessen Heckscheibe, welche vollständig zu Bruch ging. Durch den Aufprall wurde der Radfahrer schwer im Gesicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auto übersieht Rettungswagen auf der B 16 in Richtung Günzburg

Bei einem anderen Unfall wenige Stunden zuvor, gegen 13.45 Uhr, war ein im Einsatz befindlicher Rettungswagen beteiligt. Dieser war auf der Bundesstraße 16 von Dillingen kommend in Richtung Günzburger Kliniken unterwegs, vor dem Rettungswagen befanden sich zwei Fahrzeuge: Auf der Donaubrücke hielt der erste Autofahrer ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand an. Der Fahrer des folgenden Renaults setzte laut Polizei in diesem Moment zum Überholen an und übersah den von hinten mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn nahenden Rettungswagen. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch Schäden in Höhe von etwa 3500 Euro verursacht wurden.

Mehrere heftige Unfälle im Landkreis Günzburg, Fahrradfahrer schwer verletzt

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich ein schadensträchtiger Unfall an einem Kreisverkehr. Wie die Polizei mitteilt, verlor ein 32-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Auto, überfuhr den Kreisverkehr zwischen Burgau und Scheppach und landete auf der gegenüberliegenden Seite im Graben. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Seinen Führerschein musste er abgeben. Der entstandene Schaden beträgt etwa 10000 Euro.

Autofahrer verliert Kontrolle über Pkw und überschlägt sich auf Höhe Nornheim

Ebenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat ein 32-jähriger Mann am Samstag um 20.15 Uhr. Der Autofahrer war auf der Ortsverbindungsstraße von Offingen nach Günzburg unterwegs, als er laut Polizei auf Höhe Nornheim aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug und kam an einem angrenzenden Fahrradweg zum Stehen. An dem Fahrzeug entstand nach ersten Schätzungen ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der 30-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und klagte über Schmerzen in der linken Schulter. Eine ärztliche Versorgung war nicht erforderlich.

Samstagnacht verletzte sich ein 22-Jähriger in Leipheim beim Sturz von seinem Leichtkraftrad. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle und fiel auf die Fahrbahn. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und reinigte die Fahrbahn, während der Schwerverletzte ins Krankenhaus gebracht wurde. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Dieb greift am Günzburger Bahnhof zu

Eine 17-Jährige hat am Donnerstag gegen 14 Uhr auf Gleis 3 des Günzburger Bahnhofs auf ihren Zug nach Ulm gewartet. Sie setzte sich auf eine Bank und legte ihr Handy neben sich ab. Eine unbekannte Person stahl das Mobilgerät im Wert von etwa 300 Euro während der kurzen Wartezeit unbemerkt.

Am Sonntagmorgen gegen 4.20 Uhr wurde ein 16-Jähriger, welcher mit einem Elektroroller in Autenried unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle ergab sich laut Polizei die Erkenntnis, dass der Jugendliche unter dem Einfluss von Alkohol stand. Aufgrund dessen wurde bei dem 16-Jährigen in einem Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Irgendwann zwischen Sonntag, 2. August, und Freitag, 7. August, wurde ein in der Günzburger Tiefgarage „Wasserburger Weg 55“ geparkter brauner VW Touareg beschädigt. Das Fahrzeug wurde offensichtlich mit einem spitzen Gegenstand auf der Motorhaube zerkratzt. Hinweise auf den nimmt die Polizei Günzburg unter der Telefonnummer 08221/919-0 entgegen. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren