Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Menschliches Versagen oder technischer Defekt ?

02.03.2009

Menschliches Versagen oder technischer Defekt ?

Thannhausen In einigen Wochen steht die genaue Ursache für den Tragschrauber-Absturz im November 2008 auf dem Thannhauser Flugplatz fest. Derzeit werden die Ergebnisse der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig noch einmal überprüft. Die Behörde hat die Aufgabe, Unfälle und schwere Störungen beim Betrieb von Luftfahrzeugen in Deutschland zu untersuchen und deren Ursachen zu ermitteln. So sollen künftig Unfälle und Störungen vermieden werden.

Der genaue Ablauf des Unglücks, bei dem der Pilot aus Pfaffenhausen tödlich verunglückte, wurde bereits rekonstruiert. Demnach startete der 56-jährige Gastronom um 14.15 Uhr am Flugplatz. Laut Wettermeldung der Flugplätze in Augsburg und Friedrichshafen und Zeugenaussagen herrschten am Unfalltag Sichtflugwetterbedingungen. Die Temperatur lag bei zehn Grad.

In Rückenlage

Zeugen beobachteten, wie der Pilot nach dem Start mehrmals die Flugrichtung änderte. In Höhe der Flugplatzhalle soll sich die Rumpfnase des Luftfahrzeugs nach oben gestellt haben. Die Geschwindigkeit verringerte sich dabei deutlich, anschließend machte der Tragschrauber eine Rechtskurve um die Längsachse und kam so in Rückenlage. Anschließend senkte sich der Bug und der Auto-Gyro MT 03 schlug in Rückenlage mit dem Bug voran auf dem Boden auf. Wenige Sekunden darauf ging das Wrack in Flammen auf. Die Teile lagen in einem Umkreis von 15 Metern verstreut. Der Rotorkopf steckte im Boden.

Menschliches Versagen oder technischer Defekt ?

Der Pilot hatte keine Überlebenschance. Er hatte 90 Stunden und etwa 700 Landungen auf Tragschraubern absolviert. Das am Boden zerschellte Gerät war ziemlich neu: Es wurde 2008 hergestellt, der Pfaffenhausener Besitzer hatte gerade einmal zehn Stunden damit in der Luft verbracht.

Laut Obduktion gab es keine Hinweise körperlicher oder gesundheitlicher Beeinträchtigungen, die Ursache für das Unglück hätten sein können. Demnach sind ein Flugfehler oder ein technischer Defekt denkbar. Aber das sind Spekulationen. Einen genauen Aufschluss über das Unglück kann nur der Bericht der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung geben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren