1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. „Mini Günzburg“ öffnet wieder die Tore

Landkreis Günzburg

13.08.2018

„Mini Günzburg“ öffnet wieder die Tore

Mini_Guenzburg_Start_Aug18_5.JPG
4 Bilder
In der Grundschule Südost wurde das Projekt "Mini Günzburg" zum zweiten Mal gestartet.
Bild: Bernhard Weizenegger

170 Kinder entscheiden und arbeiten zwei Wochen lang fast wie im richtigen Leben. Auch Firmen und die Polizei sind dieses Mal dabei.

Zum zweiten Mal veranstalten die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises und der Kreisjugendring Günzburg in der Grundschule Südost das Projekt „Mini Günzburg“. Vom 13. bis zum 24. August spielen Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren das richtige Leben nach: Sie arbeiten, um Geld zu verdienen, sie kaufen davon ein, um sich zu ernähren oder leisten sich Freizeitvergnügen.

Angeleitet werden sie von etwa 30 „Teamern“, doch Entscheidungen treffen, müssen die Mädchen und Buben selbst. Dafür gibt es Leitungsposten in den einzelnen Werkstätten, im Arbeitsamt, Meldeamt, Medienhaus, im Gastrobereich, Kino oder Kulturzentrum. Und natürlich im Rathaus – einschließlich Wahlkampf und Bürgermeisterwahl am Mittwoch mit Wahlparty.

Erstmals bringen sich Firmen und die Polizei aktiv vor Ort ein. „Unser Ziel ist, dass viele Firmen wie in einer Art Jobbörse mitmachen, damit die Heranwachsenden eine erste Berufsorientierung finden“, sagt Merle Kuhnert von der Kommunalen Jugendarbeit. In der Grundschule Südost haben sie dafür perfekte Bedingungen, weil Schulhaus und Freigelände viel Platz bieten. Am Montag ging es voller Begeisterung los. Die ersten Jobs waren schnell vergeben.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren