1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Mittendrin in der Klostergeschichte

Wettenhausen

22.09.2015

Mittendrin in der Klostergeschichte

Flurgespräche: Priorin Aquinata (Vera Hupfauer) im Gespräch mit dem Bischof (Helmut Kircher) kamen die Theaterbesucher ganz nahe. Die Szene im Flur des ersten Stockwerks spielte sich direkt vor ihnen ab.

Warum das Stück „Bei Dir bin ich geborgen“ über die Dominikanerinnen in Wettenhausen, dem Premierenpublikum nicht nur emotional nahe geht.

Es ist ein Stück, das unheimlich nahe geht. Nicht nur, weil das Ensemble von „Bei Dir bin ich geborgen“ mit viel Herzblut, mit sichtlichem Respekt vor der Lebensleistung der Wettenhauser Schwestern aus 150 Jahren und als erkennbar gewachsene Gemeinschaft auftritt. Nicht allein, weil die Nöte des Klosters, die finanziellen und physischen Bedrohungen im Laufe der Jahrzehnte eindrücklich vor Augen geführt werden. Das Stück, das Katrin Hötzel zum Jubiläum der Wettenhauser Dominikanerinnen geschrieben und inszeniert hat, ist ganz nah dran am Geschehen, der Zuschauer auf seiner Wanderung durch das Haus mittendrin am Schauplatz der Geschichte und bisweilen nur Zentimeter vom Bühnengeschehen entfernt.

Gänsehaut-Momente im Kloster

100 Besucher sahen die ausverkaufte Premiere am Samstag, schon durch den Platz in Studierstube, Fluren und Treppenhaus bedingt ein recht intimer Rahmen. Doch der schafft eine unbezahlbare Nähe zum Geschehen, die jede Gefühlsregung spüren lässt: von der Erschütterung der Schwestern bei ihrer Ankunft vor 150 Jahren im maroden, kalten Wettenhauser Klostergebäude, der Dankbarkeit für die sich zögerlich entwickelnde Hilfe der Dorfbewohner, über die Erschöpfung angesichts des Bergs an Aufgaben und des schwindelerregenden Massivs der Schulden, bis zur Freude über die Rettung durch ein Darlehen. Die Bedrohung des Klosters durch die Nazis ist dann gegen Ende des Stücks fast körperlich spürbar – eine zutiefst beklemmende Szenerie, der sich das Ensemble unerschrocken stellt. Gänsehaut pur.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Ich möchte den Schwestern damit ein Geschenk machen“

Katrin Hötzel ist es gelungen, Profischauspieler wie Vera Hupfauer, Dörte Trauzeddel und Marion Wessely vom Neuen Theater sowie Helmut Kircher mit erfahrenden Laien und absoluten Anfängern auf der Theaterbühne zu einer Gemeinschaft zusammenzuschweißen, die an die starke Gemeinschaft der starken Frauen in Wettenhausen erinnert: Tanja Staib, Sanja Ude, Selma Berger, Ramona Roemer, Jaqueline Sailer, Lotta Thoms, Elena Zink, Olaf Ude, Michael Hornung, Stephan Markthaler, Alois Gast, Sebastian Hornung, Theodor Krötzinger, Peter Zink, Joshua Hupfauer, Mathias Heim, Erich Schneider, Leander Thoms und Lotta Hergesell sind Schwestern, Handwerker, Pfarrer, Kinder, Banker und ja, auch schneidend kalte Nazis. Sie alle eint, was Michael Hornung im Programmheft des Stücks über seine Beweggründe sagt: „Ich möchte den Schwestern damit ein Geschenk machen.“

Nähe zwischen Kloster und Freunden

Das Geschenk kommt an – mit großer Begeisterung erlebten die Wettenhauser Schwestern, gemeinsam mit Schwestern aus befreundeten Klöstern, den Weg durch die Geschichte ihres Klosters. Standing Ovations gab es von den Premierenbesuchern und herzliche Umarmungen der Darsteller für Priorin Schwester Amanda. „Bei Dir bin ich geborgen“ geht nicht nur nahe – es bringt auch das Kloster und seine Freunde näher zusammen.

Aufführungen Zu sehen ist „Bei Dir bin ich geborgen – Geschichte und Zukunft der Dominikanerinnen im Kloster Wettenhausen“ am Freitag, 25. September, Samstag, 26. September (jeweils 20 Uhr), Sonntag, 27. September (11 Uhr), Donnerstag, 1. Oktober (20 Uhr), Sonntag, 4. Oktober (11 Uhr), Freitag, 9. Oktober und Samstag, 10. Oktober (jeweils 20 Uhr). Kartenreservierung und Vorverkauf per E-Mail an verwaltung@ klosterwettenhausen.de oder telefonisch unter 08223/400433 sowie online unter www.neues-theater-burgau.de

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
GZ_ema (1).jpg
Haldenwang

Gaudiwurm schlängelt sich durch Haldenwang

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden