Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Modellprojekt: Pfleger und Patient am Bildschirm

Modellprojekt
14.06.2014

Pfleger und Patient am Bildschirm

Pflege via Bildschirm: Pfleger Hubert Kießling nimmt Kontakt mit einem Patienten auf. Leiter Jürgen Schübel und Pflegeleiterin Heike Häfele schauen ihm über die Schulter.
Foto: Müller

Per Webcam erhalten Kranke Hilfe. Was das Günzburger Bezirkskrankenhaus damit erreichen möchte

„Wie geht es Ihnen heute? Was machen Ihre Schlafstörungen?“ Interessiert sitzt Hubert Kießling einem Patienten gegenüber und hört ihm aufmerksam zu. Der Mann, der an einer psychischen Erkrankung leidet, erzählt dem Fachpfleger für Gerontopsychiatrie, dass er dank der regelmäßig stattfindenden, entlastenden Gespräche besser durchschlafen kann. Hubert Kießling macht das gerne. Dafür sei er schließlich da. Wobei „da sein“ in diesem Augenblick nicht ganz wörtlich zu nehmen ist. Denn der Mitarbeiter des Bezirkskrankenhauses (BKH) Günzburg und sein ihm anvertrauter Patient sehen sich zwar, befinden sich aber nicht gemeinsam in einem Raum.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.